Das Smartphone als Allround-Gerät: Diese Geräte wurden verdrängt

Marcel Am 05.03.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:59 Minuten

smartphone_navi_mp3_grafik-1

Noch vor einigen Jahren lag die Hauptaufgabe eines Handys darin, Telefonate führen zu und Nachrichten empfangen und versenden zu können. Den aktuellen Stand kennt sicherlich jeder, denn aktuelle Smartphones sind zu wahren Alleskönnern geworden. Ich sehe inzwischen fast mehr (junge) Leute, die statt einer Kompaktkamera die Smartphone-Cam nutzen, auch Mp3-Player sehe ich nur noch selten – auch hier setzen die meisten inzwischen auf den Taschencomputer mit Touchscreen. Die Jungs und Mädels von Statista haben nun ein einer Statistik einmal die Verkaufszahlen der letzten Jahre von Smartphones, klassischen Handys, Digitalkameras, Mp3-Player und Navigationsgeräte verglichen. Während die Smartphone unaufhaltsam Jahr für Jahr ihrem Siegeszug näher kamen, litten logischerweise vor allem die Verkäufe klassischer Handys unter diesem Boom – aber auch andere Gerätetypen wie eben die drei genannten können immer weniger Verkäufe aufweisen, auch wenn der Absturz nicht so extrem ist, dennoch hat sich der Absatz von Digitalkamera und Co. über die letzten Jahre fast halbiert.

Wie es so bei mir aussieht? Mp3-Player und Navi laufen inzwischen nur noch in App-Form auf dem Smartphone, lediglich bei der Kamera setzte ich bei Ausflügen auf meine NEX-5, hierbei kommt das Smartphone nur für spontane Schnappschüsse zum Einsatz. Wie sieht es denn so bei euch aus? Getrennte Geräte oder doch alles mit dem ständigen Begleiter in der Hosentasche?

via AndroidMag Quelle Statista

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Motorola Moto X 2. Generation Smartphone (5,2 Zoll (13,2 cm) Touch-Display, 32 GB Speicher, Android 4.4.4) schwarz
  • Neu ab EUR 130,54, gebraucht schon ab EUR 130,54
  • Auf Amazon kaufen*