DDos-Attacke: Feedly wird erpresst, aktuell nicht erreichbar

Marcel Am 11.06.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:41 Minuten

feedly-logo

Wer aktuell versucht über Feedly auf seine RSS-Feeds zuzugreifen, der wird enttäuscht in die Röhre schauen, denn die Anfragen können seitens des Dienstes nicht beantwortet werden.

Im hauseigenem Blog teilte man mit, dass man Opfer einer DDoS-Attacke geworden ist,. Hierbei werden übermäßig viele sinnlose Anfragen an einen Host gesendet, sodass dieser reguläre Anfragen von Nutzern nur noch langsam bis gar nicht mehr beantworten kann und dieser somit brach liegt. Seitens Feedly teilte man mit, dass man von den Angreifern erpresst wird und die Angriffe erst nach einer Zahlung eingestellt werden sollen. Dies aber hat man logischerweise abgelehnt und arbeitet derzeit mit dem Netzbetreiber zusammen um die Angriffe abzufangen und abzumildern. Des Weiteren hat man auch die Strafverfolgungsbehörden eingeschaltet und gibt an, dass die gespeicherten Nutzerdaten nicht gefährdet sind. Weitere Informationen sollen folgen, sobald der Angriff beendet wurde, aktuell ist aber noch nicht abzusehen, wann dies seien wird.

Denial of service attack

Quelle Feedly

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Sony Xperia Z5 Smartphone (5,2 Zoll (13,2 cm) Touch-Display, 32 GB interner Speicher, Android 5.1) schwarz
  • Neu ab EUR 391,00, gebraucht schon ab EUR 231,77
  • Auf Amazon kaufen*