Digittrade RS256 320 GB: Externe Festplatte mit Hardware-Verschlüsselung und RFID im Test

Marcel Am 05.04.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 3:35 Minuten

DSC00197

An externen Festplatten gibt es ungefähr eine so große Auswahl, wie Nachmittagsserien aus dem Bildungsfern-Sehen. In den letzten Tagen konnte ich aber eine Festplatte testen, welche sich wohl eher an Backuper und professionelle Anwender richtet: Die Digittrade RS256 mit 320 Gigabyte Speicherkapazität. Denn die Festplatte bietet neben der klassischen Speichermöglichkeit auch eine automatische Hardware-Verschlüsselung nach 256-Bit AES-Standard im XTS-Modus und kommt mit einem RFID-Chip daher, ohne den es keinen Zugriff auf die gespeicherten Daten gibt.

Fangen wir erst einmal mit dem Lieferumfang der Festplatte an: neben einem Strom- und einem USB-Kabel gibt es auch zwei der RFID-Chips und eine schicke Hardcase-Tasche für den Transport. Eine nette Geste, denn zumeist bezahlt man für eine Transporttasche nochmals extra.

Optisch macht die Festplatte aus dem Hause Digittrade einiges her. Silbernes, gebürstetes Aluminium, passt perfekt zum MacBook Pro. Fühlt sich sehr wertig an und gut verarbeitet. Es knarzt nichts, es gibt nichts nach – halt ein feines Alu-Gehäuse. Des Weiteren kann sie auch dank der Silikon-Antishock-Protection (sic!) kleinere Erschütterungen und Stößen standhalten. Neben einem kleinen Display finden wir oberhalb am Rand den An/Aus-Schalter, eine LED für die Betriebsanzeige, sowie Anschlüsse für MiniUSB und Strom.

DSC00269

Außerdem gibt es noch eine Lizenz von Acronis True Image dazu – das vernachlässige ich mal, die Digittrade funktioniert mit jedem Backuptool, setzt aber natürlich keines voraus. Die Festplatte ist standardmäßig mit NTFS formartiert: schön für Windows’ler, unschön für Mac’ler. Wer also nicht gerade einen NTFS-Treiber wie NTFS for Mac nutzt, der darf erst einmal neu formatieren. Der Schaden hält sich aber dabei in Grenzen, „wir“ Mac-Nutzer sind halt immer noch eine Nische.

Technische Eckdaten der Festplatte? 2,5“ Festplatte, SATA-Bus mit 3 Gb/s, 5400 UPM, 8 MB Puffer. 150 x 87 x 23 mm, 250 Gramm. Unterstützt USB 2.0 und USB 3.0.

Aber kommen wir doch mal zu der Besonderheit der Festplatte: nämlich der automatischen Verschlüsselung. Die Verschlüsselung der Daten erfolgt automatisch durch die Hardware und ist daher völlig unabhängig vom Betriebssystem. Soll heißen: Ihr nutzt die Festplatte wie eine gewöhnliche externe Festplatte und eure Daten werden automatisch nach AES-Standard 256-Bit im XTS-Modus verschlüsselt. Sicher? Sicher – AES ist auch in den US of America für staatliche Dokumente mit höchster Geheimhaltungsstufe zugelassen.

DSC00272

Um die Festplatte nutzen zu können, benötigt ihr jedoch die beiliegenden RFID-Chips. Sobald ihr die Festplatte angeschlossen und habt, blinkt ein kleines rotes Schloss auf dem Display auf – Festplatte verschlüsselt. Haltet ihr die Schlüssel kurz auf das integrierte RFID-Lesegerät, so werden die Daten entschlüsselt und ihr solltet ein grünes Schloss zu sehen bekommen. Zum Sperren der Festplatte habt ihr drei Möglichkeiten: CHIP nochmals auf das Lesegerät halten, Festplatte ausschalten oder Festplatte vom Rechner trennen. Einen der RFID-Schlüssel verloren? Dann solltet ihr euch unbedingt an den Support wenden, denn ohne Schlüssel keinen Zugriff – logischerweise sind die Schlüssel ebenfalls mit einem Unique-Code auf AES-256-Basis versehen.

Laut dem Hersteller soll die Verschlüsselung die Lese- und Schreibgeschwindigkeit nicht beeinflussen – das lasse ich mal so stehen, da solche Messwerte immer recht variabel sind. Ich persönlich konnte mit meinem MacBook Pro mit USB 2.0, Mac OS X und NTFS einen Schreibwert von 28,1 MB/s und einen Lesewert von 36,3 MB/s erreichen. Sind diese Werte repräsentativ? Sicherlich nicht. Anderer Rechner, andere Zugriffszeiten. Anderes System, andere Zugriffszeiten. Die Liste könnte man sicherlich weiter fortführen, Fakt ist aber, dass man durch die Verschlüsselung keine stark spürbaren Einbrüche zu erwarten hat, für USB 2.0 sind die Werte absolut in Ordnung. Schließlich wird man so eine Platte selten für Dinge wie Musik und HD-Videos nutzen.

DSC00262

Der Vorteil gegenüber einer kompletten Verschlüsselung einer externen Festplatte durch Softwarelösungen wie TrueCrypt oder dem microsoft’schen BitLocker liegt auf der Hand: Nutzt ihr die Festplatte an einem anderen Rechner, so benötigt ihr auch dort das entsprechende Tool und – im Falle von TrueCrypt – auch Adminrechte. Die Festplatte von Digittrade umgeht dieses Problem durch die Hardwareverschlüsselung.

Die Festplatte gibt es in Speichergrößen von 120 GB bis hin zu einem Terabyte, auch zwei SSDs hat man in petto, welche die Übertragungsraten nochmals verbessern dürften. Kann ich das nette Teilchen empfehlen? Jau. Wem ich die empfehlen kann? Jedem, der mehr oder weniger sensible und private Daten entweder auch unterwegs mitnehmen möchte oder eine Datensicherung seines Rechners macht.

One more thing. Die Jungs von Digittrade haben mir – oder besser gesagt euch – eine Festplatte zur Verfügung gestellt. Was ihr dafür tun müsst, seht ihr wie immer im Rafflecopter-Widget. Aufmerksam lesen, wer nicht richtig liest, kann unter Umständen auch nicht gewinnen. Kleiner Pro-Tipp: Auf jedenfall eine gültige E-Mail-Adresse nutzen, ich muss euch ja im Fall des Falles auch erreichen.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 12. April 2013 23:59:59 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Die Gewinner und die Artikel werden zufällig ermittelt. In diesem Sinne viel Glück, vielleicht kommt der Osterhase mit ein wenig Verspätung nochmals zu euch…

a Rafflecopter giveaway

Dieser Artikel wurde mir vom Hersteller als Testmuster zur Verfügung gestellt. Mehr Infos

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • DIGITTRADE RS256 RFID Portable externe Festplatte 320GB (6,4cm (2,5 Zoll), 5400 rpm, 8MB Cache, USB 3.0) Anti-Shock Alu-Gehäuse verschlüsselt silber
  • Neu ab EUR 129,00
  • Auf Amazon kaufen*

22 Kommentare vorhanden

Da ich immer viel Zeug zum speichern habe und dies natürlich auch gesichert sein soll könnte ich die gut gebrauchen

Meine Privatsphäre/persönlichen Daten ist mein Wertvollster Besitz

Habe mich für die Festplatte interessiert und bin hier gelandet. Scheint ja echt zu funktionieren und sicher zu sin. Wäre also perfekt für mich und sämtliche private Daten.

Da ich viel unterwegs bin wäre dies für die Sicherung von Daten sehr interessant.

Hi, so wie viele andere auch, meine Daten sind wertvoll, manches hat man nur 1mal, somit wäre ein Backup von diesen sehr hilfreich, insbesondere wenn diese verschlüsselt wären.
Mal abgesehen davon, dass in Österreich die ext. Festplatten sehr teuer sind

Das bracht jeder, weil jeder private Daten hat. Ich natürlich auch

Daten mobil sicher aufbewahren, ohne dass bei Verlust die Privatsphäre leidet, wäre schon toll – natürlich mit wenig / gar keinem Aufwand;-) – das kann ich gut gebrauchen!

Sicherheit ist mir sehr wichtig!!!

Da ich seid kurzem mein Projekt “Papierloses Büro” angegangen bin, ist es mir sehr wichtig u.a diese und andere Dateien sicher zu verschlüsseln und immer am Mann zu haben. Weil ich in dieser Hinsicht meine privaten Daten, der so beliebten Cloud Lösung nicht anvertraue.

Das wäre endlich mal eine Möglichkeit meine Daten ohne zusätzliche Programme abgesichert zu wissen…

Ich habe gerade diesen Blog gefunden und er gefällt mir sehr gut Ich brauche unbedingt noch eine externe Festplatte um meine Webprojekte zu sichern

Da ich aktuell nur ein Notebook habe und keine externen Laufwerke bin ich auch einer der Leute, welche keine Datensicherung machen. Also ihr seht ich brauche dringend eine externe Festplatte, um ein Backup meiner Daten zu erstellen. Ihr könntest es doch niemals verantworten, mich ohne Backup dastehen zu lassen

Aber mal etwas ernsthafter -auch wenn es durchaus wahr ist, was ich geschrieben habe- die Festplatte macht einen interessanten Eindruck. Erstmal wirkt das Gehäuse sehr hochwertig, was durchaus schon einmal viel wert ist. Die Verschlüsselung ist natürlich noch deutlich wichtiger. Wirklich sehr praktisch, dass diese unabhängig vom System und den eingeräumten Rechten funktioniert. Durchaus ein Aspekt, welcher bei reinen Softwarelösungen problematisch sein kann.

Weil ich viel unterwegs bin und ich dann schon meine Daten sicher wissen möchte

LG

Ich bin viel mit dem DRK unterwegs und da ist es gut wenn die Daten sicher verschlüsselt sind.

Da ich häufig von zu Hause aus arbeite, habe ich viele firmenrelevante Daten auf meinem Heim-PC, damit fühle ich mich oftmals nicht ganz wohl und würde sie lieber auf die Art und Weise auslagern

Ich transportiere meine externe Festplatte oft mit mir herum,zu Freunden und so weiter. Daher wäre sowas natürlich wünschenswert,damit die privaten Daten auch privat bleiben,kann ja immer mal verloren gehen oder geklaut werden.

Meine aktuelle Festplatte kommt langsam an ihre Grenzen, da käme eine neue gerade recht…

wäre gut für die Projekte, an denen ich daheim arbeite für meinen Job

Die Platte wäre für mich interessant, da ich doch durchaus sensible Daten habe, die ich gerne verschlüsseln würde, da käme die Hardware-Verschlüsselung mit RFID gerade recht.

Da ich mein MBP beruflich nutze wäre die Platte fürs Backup optimal geeignet – schließlich finden sich da auch immer sicherheitsrelevante Daten wie der Schlüsselbund oder das .ssh-Verzeichnis oder das Adressbuch, die nicht in fremde Hände gelangen sollten.

Ich würde die Festplatte für meine Geschäftsbriefe nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.