Dropbox: Der Public-Ordner ist bald endgültig Geschichte

Marcel Am 16.12.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:17 Minuten

Wie der Cloud-Dienst Dropbox angekündigt hat, setzt man eine eigentlich alte nun komplett um und wird die alten „Public“-Ordner bald komplett entfernen beziehungsweise auf „Privat“ stellen.

Wer erst nach 2012 den Cloud-Speicher Dropbox für sich entdeckt hat, der wird den grundsätzlich öffentlichen „Public“-Ordner wohl gar nicht mehr kennen. War damals™ die erste Möglichkeit, Dateien schnell und einfach mit anderen teilen zu können. Datei in den Ordner, Link verschicken, fertig. Bereits 2012 hatte man Pläne, diesen Ordner komplett einzustampfen. Aufgrund einer recht große Schar an Kritik überließ man zumindest Bestandsnutzern weiterhin diesen öffentlichen Ordner, kurze Zeit später ruderte man noch weiter zurück und ist dazu übergegangen, den „Public“-Ordner für Neukunden zwar ebenfalls zur Verfügung zu stellen – aber eben nur noch optional bei expliziter Aktivierung. Nun, mehr als vier Jahre nach dem erstmaligen Versuch, hat man angekündigt, die Unterstützung für den Ordner „Public“ wirklich und für alle Nutzer einzustellen.

Dropbox Basic-Nutzer können den Ordner „Public“ noch bis zum 15. März 2017 verwenden. Die Dateien bleiben natürlich weiterhin in der Dropbox gespeichert, allerdings werden sämtliche enthaltenen Dateien nach dem Stichtag auf privat gestellt, sind also nur noch für die Nutzer selbst sichtbar und alle Links zu diesen Dateien werden deaktiviert. Irgendwie eine logische Konsequenz aus der Weiterentwicklung der Dienste in den letzten Jahren. Schon 2012 war der Ordner eigentlich vollkommen obsolet, da sich zu diesem Zeitpunkt schon jede Datei per Link teilen ließ, auch die Dateien, die sich ausserhalb des öffentlichen Ordners befanden. Ist jetzt natürlich nicht anders, ganz Gegenteil – es gibt inzwischen deutlich mehr Möglichkeiten, Dateien leichter und sicherer freizugeben.

Und ihr so?

Wie sieht es denn so bei euch aus? Nutzt ihr den „Public“-Ordner noch oder werdet ihr ihn gar nicht erst vermissen?

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • HTC U Ultra Smartphone (14,48 cm (5,7 Zoll), 16 MP Frontkamera, 64GB Speicher, Android) Cosmetics Pink
  • Neu ab EUR 499,00, gebraucht schon ab EUR 405,00
  • Auf Amazon kaufen*