Dropbox: Two-factor authentication nun final

Marcel Am 28.08.2012 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:20 Minuten

Vor ein paar Tagen beschrieb ich noch, wie man die „Two-factor authentication“ von Dropbox einrichten und nutzen kann – zu dem Zeitpunkt besaß das Ganze offiziell noch den Status „Beta“, in der letzten Nacht jedoch haben die Macher das Feature offiziell freigeschaltet. An der Anleitung geändert hat sich nichts, nur dass die offiziellen, final Apps dies nun unterstützen – man benötigt also nicht mehr die „Experimental Builds“. Empfehlung: Aktivieren und nutzen – egal ob bei Dropbox, Google oder Facebook. Vorsehen, statt Nachsehen. (via)

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Samsung Galaxy S7 Smartphone (5,1 Zoll (12,9 cm) Touch-Display, 32GB interner Speicher, Android OS) gold
  • Neu ab EUR 460,00, gebraucht schon ab EUR 378,80
  • Auf Amazon kaufen*