DVB-T auf dem iPad/iPhone: Tivizen als Alter­native zu Tizi

Am 06.06.2011 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:11 Minuten

Vor etwas mehr als 10 Tagen habe ich über Tizi geschrieben – ein DVB-T-Hotspot inklusive App. Auf der einen Seite war ich sehr angetan, auf der anderen Seite jedoch enttäuscht. Aber das könnt ihr in dem entspre­chendem Artikel selbst nachlesen. Doch neben Tizi gibt es auch noch einen anderen DVB-T-Hotspot: Tivizen von Elgato. 

Die Hardware selbst ist baugleich und damit 1:1 identisch. Lediglich die beiden Apps unter­scheiden sich. Ich verweise im Großen und Ganzen nochmal auf den Artikel zu Tizi – denn im Grunde sind die Vorteile und Nachteile ebenfalls identisch. Tivizen hat jedoch ein paar Vorteile gegenüber Tizi, darauf werde ich eingehen. Aber zuerst einmal ein paar Bilder der Tivizen-App:

Wie man sieht: Nicht unbedingt soo viel anders. Aber wenn ich mich entscheiden müsste: Ich würde wohl eher Tivizen bevor­zugen. Klaro, Hardware identisch. Aber die App hat einige Vorteile, bezeich­nen­der­weise sind die meisten auch die Nachteile der Tizi-App. 

Erst einmal bietet Tivizen für das WLAN eine WPA2-Verschlüs­selung an. Nicht unbedingt notwenig – aber dennoch toll wenns da ist. Außerdem benötigt Tivizen weniger Zeit für die Sender­suche, kann Sendungen pausieren (Time Shift), bietet eine komplette Steuerung auch im Hochformat und einen gefühlt schnel­leren Sender­wechsel. Tizi hingegen kann das Audio­signal auch im Hinter­grund laufen lassen. 

Das wären dann auch die einzigen Unter­schiede, die ich zwischen den beiden Apps ausmachen konnte. Alle anderen Nachteile – allen vorran die etwas negative Akkulaufzeit – bleiben natürlich bestehen. Aber falls ihr mit dem Gedanken spielt: Nehmt einfach das, was ihr kriegen könnt. Da die Hardware baugleich ist, kommt es nur auf die App an – und beide sind kostenlos und unter­ein­ander kompa­tibel.