Windows-Programme ohne UAC-Meldung starten: ElevatedShortcut

Marcel Am 24.10.2012 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:41 Minuten

Startet man unter Windows 7 und Windows 8 das ein oder andere Programm, bekommt man hier und da ein Fenster zu Gesicht, dass nochmals nachfragt, ob man die Anwendungen auch wirklich starten möchte. Finde ich ein recht nützliches Feature, sind eben nicht alle die reinen „Pros“ und dort kommen des Öfteren mal eine Datei aus unseriösen Quellen – ob die UAC-Meldung wirklich hilft? Ich denke mal schon, zumindest werden einige Nutzer dann wohl wach.

Ich persönlich habe das Feature aktiv und spüre auch keine Beeinträchtigung dadurch. Ich habe eine Hand voll Anwendungen – der CCleaner gehört zum Beispiel dazu – die habe ich von der UAC ausgenommen. Geht ja wunderbar per Hand. Alternativ dazu gibt es auch die Freeware ElevatedShortcut, die euch viel Arbeit abnimmt und eben eine neue Verknüpfung erstellt, über die ihr die Anwendung ohne die UAC-Meldung starten könnt. Sollte selbsterklärend sein. „New“ = neue Verknüpfung erstellen. „Modify“ = bestehende Verknüpfung bearbeiten. Läuft.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Microsoft Surface Pro 4 31,24 cm (12,3 Zoll) Tablet-PC (Intel Core i5, 8GB RAM, 256GB, Intel HD Graphics, Windows 10 Pro)
  • Neu ab EUR 1.279,00, gebraucht schon ab EUR 899,00
  • Auf Amazon kaufen*