Bildbe­ar­beitung Enlight nun auch auf dem iPad nutzbar und Repair-Tool

Am 16.07.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:28 Minuten

enlight-ios-ipad

Die recht umfang­reiche Bildbe­ar­beitung Enlight aus dem Hause der Facetune-Macher ist mit der frisch veröf­fent­lichten Version 1.1 auch auf dem iPad lauffähig, außerdem gibt es unter anderem ein neues Repair-Tool.

Enlight habe ich kurz nach der Veröf­fent­li­chung Mitte März diesen Jahres einmal kurz als Übersicht vorge­stellt. Funktionell kommt die App zwar nicht an das wesentlich umfang­rei­chere Pixel­mator heran, aber im Vergleich zu anderen Apps, wie zum Beispiel Darkroom und Ultra­light, bietet Enlight doch eine ganze Reihe mehr Funktionen. Neben den obliga­to­ri­schen Bildkor­rek­turen, Filtern und Effekten gibt es auch noch eine Menge an Bildver­bes­se­rungen, Duo-Filter, Mixer-Tools, Kunst- und Zeichen­filter, einen Meme-Generator, Bild-Collagen und mehr. Das alles unter einer sehr schicken Oberfläche, auch die Bedienung geht ganz flockig von der Hand und ist durchaus spaßig. Gehört mit zu meinen Favoriten. 

enlight-ios-ipad-2Nun hat die App ein Update auf die Version 1.1 erhalten und damit wird Enlight auch auf dem iPad lauffähig – glück­li­cher­weise handelt es sich hierbei um eine Universal-App, ihr werdet also nicht nochmals zur Kasse gebeten. Die UI ist natürlich erkennbar gleich geblieben, an einigen Stellen hat man sie aber eben an die größere Display­größe des iPads angepasst. 

Daneben gibt es aber auch noch eine Hand voll weiterer Änderungen, die Größte betrifft das neue Repair-Tool. Mit diesem lassen sich schnell kleinere Objekte aus Bildern entfernen oder bestimmte Bereiche dupli­zieren – geht recht locker von der Hand und führt je nach Bild zu guten Ergeb­nissen, ist aber nicht so mächtig wie die gleich­namige Funktion in Pixel­mator. Ebenfalls neu ist der Export ins TIFF-Bildformat, man hat hier und dort die Bedienung nochmals etwas optimiert und Schriften und Decals lassen sich nun auch wider­rufen. Abgerundet wird das Update mit den obliga­to­ri­schen Stabi­litäts- und Perfor­mance-Verbes­se­rungen, wobei Enlight hier sowohl auf dem iPhone, als auch auf dem iPad (mini) eigentlich keine Probleme hat. 

Wer des Öfteren mobil Bilder bearbeitet, und etwas mehr Funktionen als in den einschlä­gigen Apps nutzen möchte, der ist mit Enlight sehr gut bedient. Mit 4,99 Euro nicht günstig, aufgrund der Qualität aber doch gerecht­fertigt.

Enlight
Entwickler: Lightricks Ltd.
Preis: 3,99 €
  • Enlight Screenshot
  • Enlight Screenshot
  • Enlight Screenshot
  • Enlight Screenshot
  • Enlight Screenshot