Euer Facebook-Profil in Stile von Geocities und MySpace

Marcel Am 25.09.2012 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:44 Minuten

Internet-Veteranen an Board, die sich noch an Webseiten mit Comic-Sans-Schriftart, Hintergrund-Midi-Musik und viele, drehende, rotierende, springende GIF-Animationen? Ja, auch ich hab mal so angefangen, wer nicht. GeoCities war so mit einer der ersten Anlaufstellen für die erste Webseite Anno-Tumichmal – heutzutage ungefähr die Buffalos des Internets.

Wer GeoCities nicht mehr kennt oder noch einmal ein wenig in den „guten, alten Zeiten“ stöbern möchte, der kann nun sein Facebook-Profil in eine GeoCities-Bad-Background-und-Co-Webseite verwandeln. Geocities Yourself heißt die App, die das ganze bewerkstelligt.

Ebenfalls sehr gräßlich, aber eines der größten soziale Netzwerke (auch wenn man es damals einfach nur „Community“ nannte, war MySpace. Funkelnde Hintergrunde, Comic Sans – auch das gab es auf den Profilseiten zur Genüge. Und, wen hatte jeder zum Freund? Richtig, den Tom. Gibt es ebenfalls recht originalgetreu mit der App MySpace Yourself.

Beide Apps bieten natürlich keinen wirklichen Nutzen, bringen aber ein wenig Nostalgie zurück. Aus Zeiten, wo das Internet noch häßlich war. Übrigens gibt es heutzutage noch immer Webseiten, die ein wenig an Pre-AOL-CDs erinnern… (via)

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Huawei P8 lite Dual-SIM Smartphone (5 Zoll (12,7 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, Android 5.0) weiß
  • Neu ab EUR 149,55, gebraucht schon ab EUR 116,76
  • Auf Amazon kaufen*