Evernote Scannable für iOS veröf­fent­licht

Am 09.01.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:37 Minuten

Evernote hat eine eigen­ständige Scanner-App für iOS in den App Store gebracht, die durchaus einen guten Eindruck macht, aber in erster Linie für Evernote-Nutzer geeignet ist.

Scanner-Apps für Smart­phones werden aufgrund der immer besser werdenden Kameras und der damit verbun­denen besseren Bildqua­lität immer beliebter – Scanner Pro von Readdle und mein Favorit Scanbot von Doo dürften zahlreichen Nutzern bekannt. Nun hat auch Evernote eine eigene Scanner-App in den App Store gebracht, die auf den Namen Scannable hört und letztlich nichts anderes darstellt, als eine eigen­ständige Version der in die Evernote-App imple­men­tierten Scan-Funktion. So lassen sich Dokumente, Quittungen, Visiten­karten und dergleichen schnell und einfach abfoto­gra­fieren, wobei Scannable wie auch de zahlreichen Konkurrenz-Apps im App Store Dokumente automa­tisch erkennt und diese passend zurecht­schneidet und dreht. 

sc-blog-docscan

Die so erstellten digitalen Kopien lassen sich im folgenden schnell und einfach per Mail oder Nachricht verschicken, in der Cloud speichern (wobei der Document Picker von iOS 8 unter­stützt wird), in anderen Apps öffnen oder auch in Evernote speichern. In soweit also kein großer funktio­naler Unter­schied zu den bishe­rigen Scanner-Apps, wirklich inter­essant ist die App aller­dings nur, sofern man selbst auch Evernote nutzt. Denn nur bei dem Import in seinen Evernote-Account lassen sich Dokumente auch durch­suchbar machen, anderen­falls handelt es sich bei den Dateien nur um einfache JPG-Grafiken. Auch bezüglich der Visiten­karten gibt es in Kombi­nation mit einem Evernote-Account Vorteile, denn ist dieser einmal verbunden, liest die App direkt die erkannten Infor­ma­tionen aus und bietet euch an, den entspre­chenden Kontakt auf eurem Gerät zu speichern – wer die App weiter noch mit LinkedIn verknüpft, kann auch direkt dieses Profil mit dem Kontakt verknüpfen. 

sc-blog-bizcard@2x-1024x715

Solltet ihr einen ScanSnap iX500 in der Evernote Edition besitzen, so könnt ihr auch Dokumente auch direkt vom Scanner an eure Scannable-App senden lassen – sofern man den Mehrpreis des Dokumenten-Scanner bereit ist zu zahlen, denn im Vergleich zur „einfachen“ Version latzt man für die Evernote Edition fast 120 Euro mehr. Alles in allem macht die App durchaus einen guten und fixen Eindruck, leider hat man es eben wie erwähnt versäumt, Scans direkt als durch­such­bares PDF speichern zu können. Dies ist eben nur Evernote-Nutzern vorbe­halten, weswegen ich weiterhin Scanbot empfehlen würde, das OCR-Feature ist einfach ein must have in Sachen Dokumenten-Scanner. 

Evernote Scannable
Entwickler: Evernote
Preis: Kostenlos
  • Evernote Scannable Screenshot
  • Evernote Scannable Screenshot
  • Evernote Scannable Screenshot
  • Evernote Scannable Screenshot
  • Evernote Scannable Screenshot
  • Evernote Scannable Screenshot
  • Evernote Scannable Screenshot
  • Evernote Scannable Screenshot
  • Evernote Scannable Screenshot

Quelle Evernote