Facebook: Die Timeline schon jetzt nutzen

Marcel Am 23.09.2011 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:28 Minuten

Die neue Facebook-Timeline von Facebook wird in den nächsten Monaten für alle Nutzer ausgerollt. Momentan steht sie nur Entwicklern als Beta zur Verfügung, doch mit einem kleinen Trick bekommt sie jeder zu sehen. Vorraussetzung dafür ist, dass ihr einen verifizierten Account besitzt (also über eure Kreditkarte oder Handynummer).

Zuerst einmal fügt ihr die Developer-App von Facebook zu eurem Profil hinzu, wodurch ihr „Facebook Developer“ werdet. Ja, der Datenzugriff muss erlaubt werden – die App stammt jedoch von Facebook; und die haben eure Daten ja eh, woll. Im nächsten Schritt erstellt ihr eine neue App, das macht ihr über den Button oben rechts.

Den Namen und den Namespace (irgendetwas kleingeschriebenes) könnt ihr euch natürlich selbst aussuchen. Nach der Bestätigung gelangt ihr jedenfalls auf die Hauptseite eurer App. Links ruft ihr den Menüpunkt „Open Graph“ auf, wo ihr eine Aktion für eure App festlegen müsst. Also zum Beispiel „watch“ a „movie“ oder ähnliches.

Nun klickt ihr euch imme durch die nächsten Dialoge, bis ihr zu „Save and finish“ kommt. Wartet etwas und ruft euer Profil auf – hier sollte nun ein Dialog erscheinen, der euch zu eurer Timeline einlädt. Das war’s auch schon. Man sollte eben nur beachten, dass das ganze nur Beta ist. Fehler sind vorhanden und tauchen auf. Außerdem können andere eure Timeline nur dann sehen, wenn sie selbst ebenfalls „Facebook Developer“ sind – ansonsten sehen sie nur euer normales Profil.

Und, wie ist die Timeline nun so? Man muss sich etwas einleben, im Großen und Ganzen bin ich jedoch positiv überrascht. Ihr könnt eben, neben den Daten die ihr schon verfacebooked habt, auch neue Daten eingeben. Dabei ist alles möglich, für viele Dinge bietet Facebook schon eigene Möglichkeiten an. Einen Knochen gebrochen? Kein Problem, einfach eingeben:

Und schon erscheint es auf eurer Zeitleiste. Es gibt aber auch viele andere kleine Änderungen, wie ein privates Protokoll über alle eure Aktivitäten. Aber bleiben wir bei der Timeline: Anfangs etwas unübersichtlich, lichtet es sich, nachdem man sich etwas dort eingelebt hat. Merke: Es sind keine neuen Daten, nur optisch anders aufbereitet.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Sony Xperia Z5 Smartphone (5,2 Zoll (13,2 cm) Touch-Display, 32 GB interner Speicher, Android 5.1) schwarz
  • Neu ab EUR 391,00, gebraucht schon ab EUR 224,90
  • Auf Amazon kaufen*