Facebook erhält Klein­an­zeigen-Funktion für Flohmarkt-Gruppen

Am 11.02.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:37 Minuten

facebookheaderuni

Facebook hat aktuell eine neue Klein­an­zeigen-Funktion für Flohmarkt-Gruppen des sozialen Netzwerks vorge­stellt, mit der man zukünftig noch einfacher diverses Gedöns verkaufen kann.

Um alten Krempel in bares Geld umzuwandeln gibt es im Internet zahlreiche Anlauf­stellen von denen eBay sicherlich zu den bekann­testen Möglich­keiten gehört, aber auch Amazon, Shpock, Ankäufer und andere erfreuen einer immer größer werdenden Beliebtheit. Ebenso wird inzwi­schen immer häufiger über soziale Netzwerke wie zum Beispiel Facebook verkauft. Der Verkaufs­erlös ist hier zwar häufig etwas niedriger als zum Beispiel bei einer eBay-Auktion, dafür aber zahlt man letztlich keine Gebühren und Provi­sionen, außerdem geht das ganze meist recht flott über die Bühne, sodass auch ich immer häufiger mal nicht nur aktiv verkaufe, sondern auch gerne mal etwas in den zahlreichen Gruppen herum stöbere. 

facebook-kleinanzeigen-2

Diesen Trend hat auch Facebook selbst erkannt und nun eine neue Funktion für die angespro­chenen Flohmarkt-Gruppen vorge­stellt, mit dem man zukünftig einfacher Dinge verkaufen kann. So wird es eine neue Option beim Erstellen eines Beitrags geben, über die man einen Namen des angebo­tenen Produkts, einen Preis, ein Bild und eine kurze Beschreibung angeben kann. Klappt zwar auch als einfacher Beitrag, hat aber eben den Vorteil, dass die Gruppen bzw. Verkaufs­an­gebote einheitlich angezeigt werden. Wie Facebook betont, findet der Verkauf wie gehabt nur zwischen Käufer und Verkäufer statt, Facebook selbst dient lediglich als Plattform. Aus diesem Grunde kann hier natürlich wie auch bei eBay Klein­an­zeigen nur davon abgeraten werden, die angebo­tenen Dinge als Vorkasse zu bezahlen – eine Barzahlung bei persön­licher Abholung natürlich am sichersten, gerade bei techni­schen Dingen. 

facebook-kleinanzeigen-1

Das Klein­an­zeigen-Feature soll sowohl im Web, als auch in den mobilen Apps für iOS und Android in den kommenden Monaten ausge­rollt werden – bleibt zu hoffen, dass Facebook sich hier nicht allzu viel Zeit lässt, denn in meinen Augen ist dies eine gern gesehene Neuerung, mit der man eBay und Co. durchaus etwas treffen könnte. Mal sehen, ob Facebook es bei dieser kleinen Hilfe­stellung belässt oder ob man versucht, diese Funktion in Zukunft zu moneta­ri­sieren – zum Beispiel durch ein erneutes hochholen des Artikels gegen eine geringe Gebühr oder ähnliches… 

Intro­ducing New Features in Facebook Groups to Improve the Way People Buy and Sell

Quelle Facebook I, II via mobiFlip