Facebook führt Facebook Geschenke ein

Am 01.10.2012 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:00 Minuten

Vor zwei Tagen "überraschte" Facebook mit der Ankün­digung eines neues Features, dass auf den Namen "Facebook Gifts" hört – zu Deutsch: "Facebook Geschenke". Kurz gesagt: Ihr könnt euren Facebook-Freunden eine Freude machen, indem ihr ihnen echte Geschenke zukommen lasst – keine virtu­ellen Dinger, wie es sie vor einigen Jahren mal gab. 

Das Ganze läuft so ab, dass ihr in der Geburts­tags­liste oder auf der Timeline der entspre­chenden Person ein kleines Geschenk-Icon sehen könnt, über das ihr zu einer Auswahl zwischen Hunderten von Gimmicks gelangt. Habt ihr euch für ein Geschenk entschieden, könnt ihr noch eine Gruß-Nachricht hinter­lassen und bekommt dann noch die Möglichkeit, es entweder einfach nur still verschicken zu lassen, oder aber direkt auf die Timeline der Person zu posten. 

Gezahlt wird wohl per Kredit­karte vor Versand – als Alter­native könnt ihr auch erst einmal verschicken lassen und warten, ob die Person euer Geschenk überhaupt annimmt (dann aber auch per Kredit­karte ;)). Der Clou: Ihr braucht keine Adresse, für jene sorgt eure Zielperson. Habt ihr jener übrigens auf die Timeline gepostet, so erhält diese im Vorfeld schon eine Vorschau über das Geschenk und kann – falls vorhanden – Größe, Farbe, etc. pp. auswählen. 

Derzeit gibt es das Feature nur in den USA – eine weltweite Ausrollung ist jedoch geplant, auch für Deutschland. Und nun zu euch? Werdet ihr "Facebook Geschenke" nutzen? Wenn nein, wieso? Adress­angabe? Kredit­kar­ten­daten? Oder einfach nur so nicht? (via)