Facebook: Neue Kamera-Funktionen und Stories, Messenger mit Standort-Sharing in Echtzeit

Marcel Am 28.03.2017 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:48 Minuten

Facebook hat einen kleinen Rundumschlag gemacht und gleich drei neue Features für die offizielle App, sowie ein Location-Sharing in Echtzeit für den Messenger vorgestellt.

Irgendwer im Hause Snapchat muss Mark Zuckerberg so richtig ans Bein gepinkelt haben, denn nachdem man das Snapchat-Prinzip schon zu Instagram, WhatsApp und den Messenger gecopypastet hat, stattet man auch die offizielle Facebook-App für iOS und Android mit zwei aus Snapchat bekannten Funktionen aus. Zunächst einmal hat die Kamera ein größeres Update spendiert bekommen und bringt nun verschiedene Rahmen, Masken, sowie reaktive und stilistische Effekte – quasi genau das, was man so von Snapchat her kennt. Reaktive Effekte ermöglichen es, mit dynamischen Elementen zu „spielen“, beispielsweise indem ihr rieselnden Schnee wegwischt. Die stilistischen Effekte wiederum stellen simple Filter dar, mit denen sich Bilder und auch Videos aufwerten lassen – im Gegensatz zum „allgemeinen Trend“ setzt Facebook aber wohl nicht auf ein neurales Netzwerk, wie es zum Beispiel Prisma macht.

Die zweite Facebook Stories kennt man ja nun schon, lediglich die Facebook-Plattform selbst fehlte im Reigen der Zuckerberg’schen Dienste. Nun also lassen sich auch direkt auf Facebook Bilder und Videos teilen, ohne diese dauerhaft im eigenen Profil gespeichert zu haben. Die über Stories erstellten und geteilten Inhalte können für 24 Stunden angeschaut werden und tauchen nicht im News Feed auf, sondern werden wie von Instagram bekannt oberhalb des News Feeds angezeigt. Dank des neuen Direct-Features lassen sich Fotos und Videos auf diese Weise auch für eine begrenzte Zeit mit einzelnen Personen teilen. Dürfte sicherlich dazu führen, dass mehr private Inhalte geteilt werden, da man schnell auch mal belanglosen Kram teilen kann, ohne diesen immer in seiner Timeline zu haben. Nun bitte nur noch eine Cross-Posting-Möglichkeit für Facebook, Instagram, Messenger und WhatsApp.

Zu guter Letzt hat dann auch der Messenger ein kleines Update spendiert bekommen, dieser erlaubt es euch nun, euren Standort in Echtzeit mit anderen Nutzern teilen zu können. Kurioserweise hat Google seinen Maps-Apps ebenfalls ein entsprechendes Feature spendiert, mal schauen bei wem die Funktion schneller bei dem Großteil der Nutzer ankommt – beides ist bei mir noch nicht der Fall. Hat man das Update bereits, wird in der Iconleiste im Chatverlauf ein neuer Button angezeigt, über den sich der Standort mit dem jeweiligen Nutzer schnell in Echtzeit geteilt werden kann. Die maximale Dauer beträgt hier rund 60 Minuten, kann aber bei Bedarf natürlich jederzeit beendet werden. Ungemein praktische Funktion; nicht nur um andere von „Wo bist du denn jetzt“-Fragen abzuhalten, sondern auch um einen gemeinsamen Treffpunkt an fremden Orten zu erreichen.

Quelle Facebook I Facebook II

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Motorola Moto G4 Play Smartphone (12,7 cm (5 Zoll), 16 GB, Android, Dual-SIM) schwarz [Exklusiv bei Amazon]
  • Neu ab EUR 135,50, gebraucht schon ab EUR 101,31
  • Auf Amazon kaufen*