Facebook: Profilangaben können von anderen Nutzern angefragt werden

Marcel Am 06.03.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:24 Minuten

Facebook 2

Ohne lange Reden hat Facebook in den letzten Tagen scheinbar eine neue Funktion eingeführt, mit der man nicht eingetragene Daten von Leuten aus seiner Freundesliste anfragen kann. So tauchen im Info-Tab eines Nutzers bei Angaben, die bislang noch nicht vom Nutzer eingetragen oder für einen selbst nicht sichtbar sind entsprechende Links auf, über die man die gewünschten Daten anfragen kann. Aktuell bietet Facebook diese Möglichkeit für Daten der Kategorien Arbeit und Ausbildung, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Heimatstadt und Wohnort. Klickt man auf einen der Links, öffnet sich ein kleines Popup, in dem man eine kurze Nachricht oder eine Begründung verfassen kann – ist alles erledigt lässt sich diese Anfrage abschicken.

facebook-daten-anfragen-1

Der andere Nutzer bekommt daraufhin eine kurze Benachrichtigung über die Anfrage und kann die entsprechenden Daten direkt für den „Antragssteller“ sichtbar machen oder – sofern wirklich nicht vorhanden – an Ort und Stelle nachtragen. Ebenfalls bietet Facebook dem Nutzer hier die Wahl, ob er die eingetragenen Daten lediglich für den Antragsteller freigeben möchte (bei weiteren Anfragen wird die Liste mit den benutzerdefinierten Freigaben um die Nutzer erweitert) oder ob der Eintrag für alle Freunde öffentlich ins Profil aufgenommen werden soll – lediglich bei Anfrage der (primären) E-Mail-Adresse gibt es scheinbar nur die Möglichkeit, diese fest ins Profil aufzunehmen und in der eigenen Chronik zu veröffentlichen:

facebook-daten-anfragen-2

Trotz der Möglichkeit, die neue Profilinformation nur für den entsprechenden Nutzer sichtbar zu machen, werden diese Daten natürlich ebenfalls im Profil gespeichert und sind somit für Facebook sichtbar. So könnte Facebook sicherlich noch die ein oder anderen Informationen über jene Nutzer sammeln, die sich bislang weigerten, diese offen zu legen – immerhin sieht so eine Anfrage einer bekannten Person doch gleich viel freundlicher aus, als wenn Facebook die Nutzer auffordert, das Profil zu ergänzen – daher wohl eher ein cleverer Trick um an neue Daten zu gelangen, immerhin würde zwecks Anfrage auch eine Nachricht per Chat oder dem FB Messenger ausreichend sein.

via AllFacebook

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple iPhone 5S Smartphone 16GB (10,2 cm (4 Zoll) IPS Retina-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, iOS 7) Spacegrau
  • Neu ab EUR 288,00, gebraucht schon ab EUR 153,00
  • Auf Amazon kaufen*