Facebook-Tipp: Nervige Spiele­an­fragen an eure Freunde deakti­vieren

Am 22.09.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:07 Minuten

facebookheaderuni

Nicht wenige Nutzer entspannen auf Facebook mit dem ein oder anderen Mini-Game wie Candy Crush Saga oder auch FarmVille, es gibt aber natürlich noch eine ganze Reihe an weiteren Mini-Games, die recht beliebt und rege bespielt werden. Spricht eigentlich nichts gegen, jeder muss selbst wissen, womit er sich die Zeit vertreibt, das nervige an der Sache ist jedoch: Fast jedes Spiel schickt in unregel­mä­ßigen Abständen und ohne euer aktives Zutun Spiele-Anfragen an eure Facebook-Freunde raus, was ebenso nervige „Ich möchte keine Spiele-Anfragen bekommen!!!!1111einself“-Posts hervorruft. Wie gesagt: Kann kein Spieler etwas für, zumindest in Teilen. Zwar werden die Anfragen eben nicht vom Spieler initiiert, dennoch gibt es in den Tiefen der Facebook’schen Einstel­lungen eine Option, mit der man das Versenden der Anfragen (oder sonstiger Aktivi­täten) zukünftig verhindern kann. 

Dazu klickt in der Menü-Leiste von Facebook rechts auf das Zahnrad-Symbol und wählt den Punkt „Einstel­lungen„, im folgenden sucht ihr in der linken Seiten­leiste das Menü „Apps“ – ihr könnt aber auch diesen Direktlink nutzen. Scrollt ihr nun ein wenig herunter, seht ihr vier Boxen, von denen eine den Titel „Immer anonym spielen“ trägt. In dieser klickt ihr auf den Button „Bearbeiten“ und dann auf „Anonym spielen aktivieren“ – schon werden eure Facebook-Freunde nicht mehr mit Spiele-Anfragen oder euren sonstigen Aktivi­täten in Bezug auf Spiele belästigt. Hierbei solltet ihr aber im Hinterkopf behalten, dass es sich die Option lediglich darauf bezieht, dass die Apps und Spiele nicht mehr in eurem Namen posten dürfen – die Entwickler haben dennoch weiterhin Zugriff auf eure Daten, wie Profil­in­for­ma­tionen, Freunde und dergleichen. 

facebook-anonym-spielen