Falcon Pro 3 für Android besitzt dank Update nun auch ein paar Einstel­lungen

Am 14.01.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:26 Minuten

falconpro3-android

Falcon Pro 3 hat am gestrigen Abend ein Update erhalten, dank dessen die App nun zwei Hände voll Einstel­lungs­mög­lich­keiten spendiert bekommen hat – außerdem wird aktuell am DM-Support gewerkelt.

Vor genau zwei Tagen ist mit Falcon Pro 3 einer (wenn nicht sogar der) besten Twitter-Clienten für mobile Systeme für Android veröf­fent­licht worden – Joaquim Verges hat sich dabei dran gemacht und Falcon Pro komplett neu geschrieben und mit dem Material Design versehen. Tolle Integration von Inter­ak­tionen und Konver­sa­tionen, dazu eine ganze Reihe an nützlichen Funktionen und dennoch hat der Client einen gewal­tigen Haken: Denn in der initialen Version gab es weder eine Unter­stützung für Direkt­nach­richten (für eine Twitter-App fast schon ein K.O.-Kriterium), ebenso wenig gab es Einstel­lungen, mit denen man die App bezie­hungs­weise die Darstellung ein wenig an die eigenen Vorlieben anpassen könnte. Wieso das ganze? Schlichte Antwort: Keine Zeit. Wie auch Chris Lacy mit seinem Action Launcher 3 haute auch Verges sein Falcon Pro 3 raus, bevor die App wirklich fertig geworden ist – selbst aufer­legte Fristen und dergleichen. 

Scheinbar aber hätte Verges die Veröf­fent­li­chung nur um ein paar Tage nach hinten verschieben müssen, denn mit der gestern Abend veröf­fent­lichten Version 1.0.1/2 haben nun auch ein paar Einstel­lungs­mög­lich­keiten ihren Weg in die App gefunden. So könnt ihr zum Beispiel die automa­tische Aktua­li­sierung einstellen und nur im WLAN erlauben, Benach­rich­ti­gungen deakti­vieren, die Textgröße verändern, sowieso die Inline-Anzeige von Medien ausschalten, die vollen Nutzer­namen einblenden oder euch die absolute Uhrzeit anzeigen lassen. Sicherlich nun keine bahnbre­chenden Optionen, dennoch sind für den ein oder anderen sicherlich ein paar praktische Dinge dabei. Des Weiteren gibt es auch einen Bilder-Zoom und diverse Fehler­kor­rek­turen. Mit dem nächsten Update dürften dann auch die Direkt­nach­richten ihren Einzug in Falcon Pro 3 finden, zumindest hat Verges auf Twitter gemeldet, dass er mit der DM-Imple­men­tierung begonnen habe. Tja, wieso nicht gleich so? Lieber ein paar Tage später und dafür einen vollen Umfang

Falcon Pro 3
Preis: Kostenlos+