Feedly bietet anpassbare Sharing-Icons und ein neues Pro-Feature

Marcel Am 11.10.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:56 Minuten

dfasgdsg.jpg 2013-10-11 00-39-40

Feedly hat in der vergangenen Nacht ein kleines Update ausgerollt, welches dem Nutzer nun die Möglichkeit bietet, die verschiedensten Icons zum Teilen in verschiedenen Netzwerken zu deaktivieren. Ich persönlich nutze zum Beispiel kein LinkedIn, kein Instapaper, kein Evernote und Co. sodass ich diese Icons gerne ausblenden würde – ich habe nicht gerne Dinge auf dem Schirm, die ich sowieso nicht nutze, weiß auch nicht warum. Dies lässt sich nun also über die Account-Einstellungen in der Webapp einstellen – bei mir sind letztlich nur noch eine Hand voll Icons übrig geblieben.

feedly Pro - (Privater Modus) 2013-10-11 00-45-27

Außerdem gibt es in diesem Zusammenhang auch ein neues Pro-Feature, welches im Grunde nicht mehr macht, als den Artikel ebenfalls zu teilen – allerdings nach einem benutzerdefinierten URL-Schema. Heißt also: Ihr bekommt von Feedly zwei Variablen an die Hand gegeben ({url}, {title}, {source} und {id}) und könnt euch somit euren eigenen Link zusammenbasteln.

Feedly selbst nennt als Beispiel hier zum Beispiel eine URL wie http://pinboard.in/add?url=${url}&title=${title}. Der Vorteilder „Custom Sharing Option“? Ihr könnt Artikel auch in sozialen Netzwerken teilen, die nicht nativ von Feedly unterstützt werden. Aber ist wie gesagt ein Pro-Feature und durch die doch recht breite Unterstützung der wichtigsten Dienste wohl nur für eine absolute Minderheit von Interesse und Nutzen.

Preferences 2013-10-11 00-43-30

Quelle Feedly

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Samsung Galaxy S7 EDGE Smartphone (5,5 Zoll (13,9 cm) Touch-Display, 32GB interner Speicher, Android OS) schwarz
  • Neu ab EUR 503,98, gebraucht schon ab EUR 381,99
  • Auf Amazon kaufen*