Fernsehgucken auf iPhone und iPad mit Tizi und DVB-T

Marcel Am 25.05.2011 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:31 Minuten

Tizi

Vor einiger Zeit durfte ich einmal einen DVB-T-Empfänger von Equinux mit dem Namen Tizi testen. Tizi ist eine Kombination aus dem DVB-T-Empfänger und einer kostenlosen App. Derzeit liegen die Preise für das mobile Dingen bei etwa 140 Euronen – viel Geld für wenig Gedöns. Ob es das Wert ist? Meinung und Test folgt…

tizi.tv · Überall live Fernsehen
tizi.tv · Überall live Fernsehen
Entwickler: equinux
Preis: Kostenlos

Erst einmal etwas zu dem Gerät selbst: Es ist etwas kleiner als ein iPhone, und etwa genauso dick. Lässt sich also mit leben. Die Antenne ist im Gehäuse versenkt und muss bei Bedarf ausgefahren werden. Wie lange diese wirklich hält – schwer zu sagen; kam mir jedenfalls sehr unresisitent vor. Das Gehäuse selbst besteht aus Kunststoff und ist fast komplett mit schwarzem Klavierlack überzogen. Und wie man auf den Bildern sehen kann: Fingerabdrücke ohne Ende. Ist ja aber heutzutage inzwischen fast Gang und Gebe.

Um den Empfänger mit dem iDevice zu koppeln, muss man auf dem iDevice eine WLAN-Verbindung zum Tizi aufbauen. Nein, man kann es nicht integrieren oder per Blauzahn koppeln. Wer Zuhause also per WLAN surft (oder auf Balkonien) muss sich dort entscheiden: Internet ODER Tizi. Beides zusammen geht nicht – ist aber Hardware-technischer Natur von Tizi. Ebenso kann immer nur ein Gerät verbunden sein.

Steht die Verbindung, so kann es auch schon direkt mit dem Sendersuchlauf losgehen. Dauerte bei mir etwas, aber es wurden eigentlich alle Sender gefunden, die meine aktive DVB-T-Antenne am Fernserher ebenfalls empfängt. Also schonmal brauchbar.

Ist die Suche abgeschlossen, kann man auch schon gleich loslegen. Was es alles gibt? Kurze Programmvorschau und -infos. Auf „Knopfdruck“ kann man auch Aufnahmen erstellen – und das war es eigentlich auch schon. Wer die üblichen schwarzen Querbalken im TV-Bild nicht mag, der kann auch Zoomen – und verliert dabei dann aber auch einen Teil des Bildes. Logisch. Ansonsten ist die App eben auf das wesentlichste reduziert. Wer etwas zappen möchte, kann die Sender auch mit einem Wisch nach links bzw. rechts wechseln. In den Einstellungen kann man auch noch die Sender sortieren, sowie dem WLAN einen Namen und ein Passwort geben. Soweit.

Bild und Ton technisch absolut in Ordnung. DVB-T ist eben kein HD. Für die nächste Weltmeisterschaft auf der Wiese absolut brauchbar. Allerdings habe ich auch ein paar Dinge, die mich schon extrem gewurmt haben: Zum einen gibt es die Senderliste wie man sie auf den Bildern sieht nur im Hochformat. Außerdem hatte ich auf dem Balkon schon erhebliche Probleme, die WLAN-Verbindung aufrecht zu erhalten. Ob es daran lag, dass die Streuung im Freien größer ist – keine Ahnung. Aber dort gab es wesentlich mehr Abbrüche. Vielleicht kann es ja jemand bestätigen?

Und um nochmal auf die Weltmeisterschaft zurück zu kommen: Ich weiß nichtmals, ob es sich dazu überhaupt lohnt. Zwar gibt der Hersteller Equinux die Akkulaufzeit auf etwa 3,5 Stunden an – im Test habe ich aber nur etwa 2,5 Stunden erreicht. Mit dem Tizi wohlgemerkt. Die Laufzeit des iPads in Kombination mit dem Tizi lässt mich da noch etwas skeptisch werden – nach voll geladenem iPad schaffte es zwar ebenfalls die identische Zeit, aber wehe, man möchte auf nochmal etwas nebenbei machen. Dann kann der Spaß in der 80ten Minute bereits zuende sein…

..aber ingesamt ein sehr nettes Gadget für alle iPads (und auch iPhones). Ob es einem die etwa 140 Tacken wert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Meiner Meinung nach lohnt es sich nur für Leute, die stationär irgendwo auf dem iPad Fernsehe schauen wollen. Aufgrund der Akkulaufzeit und des WLAN-Problemes ist es nicht wirklich mobil.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • LG 55LH604V 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Full HD, Smart TV, Triple Tuner, Triple XD Engine)
  • Neu ab EUR 595,00, gebraucht schon ab EUR 496,96
  • Auf Amazon kaufen*