Fidor Bank: Bargeldeinzahlungen ab sofort über Barzahlen.de möglich

Marcel Am 21.12.2017 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:26 Minuten

Die Fidor Bank bietet mit dem neu eingeführten Fidor Cash und einer Kooperation mit Barzahlen.de ab sofort auch Bargeldeinzahlungen an – leider mit recht knappen Limitierungen. 

Die Fidor Bank erfreut sich gerade bei technisch affineren Nutzern wie auch N26 großer Beliebtheit: schnelle und einfache Kontoeröffnung, relativ moderne Apps, eine kostenlose SmartCard (Maestro und MasterCard), Echtzeitbenachrichtigungen bei Kreditkartenzahlungen und einiges mehr. Bislang ist es aber nicht möglich gewesen, Bargeld auf das Fidor-Konto einzuzahlen – hierzu war der Umweg über ein zweites Konto notwendig. Zwar dürften nicht gerade wenig Nutzer auf Bargeld komplett verzichten wollen, die fehlende Einzahlungsmöglichkeit war bei mir aber ein Punkt, das Konto zunächst etwas ruhen zu lassen. Nun hat man aber offiziell Fidor Cash angekündigt, den man in Kooperation mit Barzahlen.de ermöglicht.

Barzahlen.de (REWE Digital gehört unter anderem zu den Investoren) kommt deutschlandweit auf rund 10.000 Filialen, in denen nicht nur das Bezahlen von Rechnungen (unter anderem Rossmann) möglich ist, sondern auch Ein- und Auszahlungen vom Girokonto. Unter anderem ist dies in Filialen von REWE, Penny, dm, real und Budni möglich. In der App muss lediglich der gewünschte Betrag für die Einzahlung eingeben werden, der daraufhin angezeigte QR-Code (hier genannt Fidor Cash Code) muss dann nur noch von der Kasse gescannt und das Geld übergeben werden. Der Betrag wird daraufhin in Echtzeit eurem Konto gutgeschrieben.

Allerdings gibt es ein paar Limitierungen: Im Falle von Fidor Cash lassen sich minimal 50 und maximal 999 Euro pro Tag einzahlen. Allerdings sind nur 100 Euro pro Monat und insgesamt vier Einzahlungen kostenlos, alle Beträge darüber hinaus werden mit einer Gebühr von 1,75 Prozent versehen (interessanterweise nahezu identisch zu Cash26 von N26). Klingt nicht viel, hat man aber ein MacBook über Kleinanzeigen mit Abholung und Barzahlung (Tipp: niemals PayPal und Abholung vereinbaren) verkauft läppert es sich. Andererseits hat man eben auch keine Kontoführungsgebühren, für viele ja auch ein Grund Fidor und Co. zu nutzen. Auszahlungen sind aktuell noch nicht über Barzahlen.de möglich, dies soll aber folgen.

Quelle Fidor via mobiFlip

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Motorola Moto G4 Play Smartphone (12,7 cm (5 Zoll), 16 GB, Android, Dual-SIM) schwarz [Exklusiv bei Amazon]
  • Neu ab EUR 199,90
  • Auf Amazon kaufen*

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.