Finanza für OS X: Buchhaltungs-App für Privatnutzer und Kleinunternehmer

Marcel Am 15.05.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:23 Minuten

finanza-mac-os-x-1

Wer seine Einnahmen und Ausgaben übersichtlich aber mit einer einfachen Oberfläche zusammenfassen möchte und dabei keine zahlreichen Funktionen benötigt der bekommt mit Finanza für Mac OS X eine sehr simple App für diesen Zweck.

Zur Verwaltung der anfallen Einnahmen und Ausgaben gibt es auch für den Mac zahlreiche Tools, die einen Verspielter und eher auf den Privatnutzer ausgelegt wie zum Beispiel Next, die anderen professioneller und mit einer schieren Vielzahl an zusätzlichen Funktionen. Und irgendwo dazwischen befindet sich die recht frische App Finanza vom Schweizer Yves Tscherry. Die App kommt mit einer sehr schlichten und funktionalen, aber an Yosemite angepassten UI daher. Die einzelnen Einträge umfassen simpelster weise lediglich den Betrag, das Eintragungs-, Rechnungs- und Zahlungsdatum, den Lieferant beziehungsweise Händler, Kategorie und keine kurze Notiz – und ach ja, es lassen sich per Button oder Drag’n’Drop auch mehrere Anhänge (Rechnungen oder Quittungen) hinzufügen.

finanza-mac-os-x-2

Die Ansicht lässt sich natürlich nach Einnahmen und Ausgaben, bestimmten Kategorien, Herstellern/Lieferanten oder nach Jahren filtern. Besonders gelungen sind auch die Export-Möglichkeiten der App. Mit diesen lassen sich wahlweise sämtliche Transaktionen oder nur eine grobe Übersicht nach Kategorien im HTML-, PDF- oder CSV-Format exportieren, wobei auch die einzelnen Anhänge der Einträge gleich mit exportiert werden. Sieht letztlich ungefähr so aus.

finanza-mac-os-x-3

Finanza beschreibt sich selbst als „Buchhaltungs-App für den Rest von uns“ und positioniert sich damit eben zwischen den reinen Verwaltungs-Apps für Privatnutzer und den deutlich professionelleren Anwendungen. Genauer gesagt dürfte es sich wohl eher an Kleinunternehmer wenden, die in Sachen Finanzamt keine umfangreiche Bilanzierung, sondern lediglich eine einfache Einnahmen-Überschussrechnung aufstellen müssen, was durch den Export der Transaktionen und der Kontierung in Form von Kategorien bereits gegeben ist. Mir persönlich gefällt Finanza jedenfalls sehr gut: schlichte Oberfläche, Transaktionen mit Anhängen und gelungene Export-Möglichkeiten. Vielleicht ja für den ein oder anderen Kleinunternehmer eine Alternative zur bisherigen Excel-Tabelle (oder was auch immer ihr verwendet), mit 2,99 Euro auch noch eine recht günstige Angelegenheit.

Finanza
Finanza
Entwickler: Yves Tscherry
Preis: 2,99 €

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple MJ2R2Z/A Magic Trackpad 2
  • Neu ab EUR 130,89, gebraucht schon ab EUR 89,99
  • Auf Amazon kaufen*