Firefox 29 veröffentlicht: Neue Optik und Sync zwischen mehreren Installationen

Marcel Am 29.04.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:36 Minuten

firefox29-1

Pünktlich wie die Maurer und innerhalb aller Planungen haben die Jungs und Mädels von Mozilla in der vergangenen Nacht Version 29 des Firefox-Browsers veröffentlicht, bei der es sich wohl um den größten Firefox-Release seit Firefox 4 handeln dürfte. Nach dem Update fällt hierbei sicherlich als erstes das neue Design namens „Australis“ auf, welches so nun nach zwei, drei Jahren endlich den Weg in die finale Version des Browsers gefunden hat. Alles wirkt irgendwie frischer, moderner und auch aufgeräumter. Gefällt mir richtig gut, vor allem das neue Hauptmenü sieht nicht nur schick aus, sondern lässt sich fast nach belieben anpassen und mit neuen Icons versehen – jau, hier ist Mozilla nach dem ModernUI-Desaster echt mal wieder etwas positives geglückt. Böse Zungen mögen zwar Gemeinsamkeiten zu Googles Chrome-Browser sehen, liegt aber sicherlich in der Natur der Sache und optisch gibt es doch deutliche Abgrenzungen voneinander – der werte Sören Hentzschel hat dazu einmal einen recht passenden Kommentar verfasst.

Die zweite große Neuerungen betrifft die ebenfalls neuen Firefox-Accounts. Mit diesem lassen sich ab sofort geöffnete Tabs, Lesezeichen, Passwörter, die Chronik, Add-ons und Browser-Einstellungen zwischen verschiedenen Firefox-Installationen auf mehreren Rechnern und auch der Android-Ausgabe des Browser hin und her synchronieren, wie man es zum Beispiel bereits von Chrome her kennt. Welche Daten dabei über die Mozilla-Server laufen kann natürlich nach Einrichtung des Firefox-Accounts in den Einstellungen festgelegt werden. Tolle Sache.

firefox29-4

Des Weiteren gibt es zwei neue Themes (Hell und Dunkel) für die Entwicklerwerkzeuge und auch in Sachen Webstandards ist man einen weiteren Schritt nach vorne gegangen. Wie gesagt: Mir gefällt das neue Theme richtig gut, vor allem aber macht es den Eindruck, als ließe sich Firefox 29 zumindest auf dem Mac doch um einiges smoother bedienen als die bisherigen Vorgänger. Wem der neue Look nicht gefallen sollte und wer lieber die „klassische“ Darstellung haben möchte, der sollte einmal einen Blick auf die bereits vorgestellte Erweiterung Classic Theme Restorer werfen,welche ein paar der alten Theme-Elemente wieder zurückbringt. Das Update auf Version 29 ist über die Update-Funktion bereit erhältlich, die Webseite von Mozilla bietet derzeit nur v28 an, aber auch das dürfte sich in kürze ändern. Was haltet ihr von dem „neuen“ Firefox?

firefox29-5

via gHacks

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • HTC U Play Smartphone (13,2 cm (5,2 Zoll), 16 MP Frontkamera, 32GB Speicher, Android) Schwarz
  • Neu ab EUR 249,00, gebraucht schon ab EUR 231,57
  • Auf Amazon kaufen*