Firefox 34 für Android erhält Chromecast-Mirroring von geöffneten Tabs

Marcel Am 02.12.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:56 Minuten

firefox-mobile-os

Ab sofort lassen sich geöffnete Tabs des mobilen Firefox für Android auch mit der finalen Version auf einen Chromecast-Stick aus dem Hause Google spiegeln und so auf den Fernseher bringen.

Zwar gibt es die Möglichkeit der Tab-Spiegelung auf einen Chromecast-Stick schon seit ein paar Wochen in der Beta-Version des mobilen Browsers vorzufinden, nun aber hat das Feature auch Einzug in die finale Version 34.0 für Android gefunden. Die Aktivierung der Tab-Spiegelung ist dabei recht simpel, einzige Voraussetzung dazu ist, dass sich sowohl der Chromecast, als auch euer Smartphone oder Tablet im gleichen WiFi-Netzwerk befinden. Ist dies gegeben, so könnt ihr im Browser einen neuen Tab öffnen, die gewünschte Webseite laden und findet dann hinter dem Drei-Punkte-Menü in dem Punkt „Extras“ eine neue Option mit dem Namen „Tab-Spiegeln“ vor.

Einmal kurz betätigt müsst ihr nur noch das gewünschte Gerät auswählen und schon sollte eure Webseite auf dem größeren TV-Gerät angezeigt werden – zum Beenden der Spiegelung findet ihr ebenfalls in besagtem Menü den Punkt „Spiegelung beenden“ vor. Funktionierte in meinem Test recht zuverlässig und flüssig, sicherlich für viele eine praktische Sache, wenn man dazu nicht immer auf den mobilen Chrome-Browser ausweichen möchte.

Firefox: privat+sicher surfen
Firefox: privat+sicher surfen
Entwickler: Mozilla
Preis: Kostenlos

via OMG!Chrome!

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Huawei P10 Smartphone (12,95 cm (5,1 Zoll) Touch-Display, 64 GB Interner Speicher, Android 7.0) Mystic Silver
  • Neu ab EUR 515,00, gebraucht schon ab EUR 479,79
  • Auf Amazon kaufen*