Firefox: Inkompatible Erweiterungen installieren

Marcel Am 20.11.2010 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:59 Minuten

Jemand schon einmal die aktuelle Beta von Firefox 4 getestet? Ja? Ich hab sie einmal angetestet und muss sagen: Super Teil, zieht meiner Meinung nach wieder an Googles Chrome vorbei. Ein ausführlicherer Eintrag folgt, wenn dann irgendwann mal die Finalversion erscheint. Jetzt geht es erst einmal um was anderes: „Erweiterung konnte nicht installiert werden, da sie nicht kompatibel mit Firefox xy ist.“ Diese Fehlermeldung kennen wohl alle Tester einer neuen Version. Trotz der großen Community kommt es immer wieder mal vor, dass Erweiterungen erst nach einiger Zeit aktualisiert werden. Doch es gibt Mittel und Wege, auch diese Erweiterungen hineinzuprügeln zu nutzen.

Am einfachsten geht das mit der Erweiterung Nightly Tester Tools: NTT installieren, dann die gewünschten Erweiterungen. Sollte sich eine Erweiterung nicht aktualisieren lassen, so könnt ihr im Add-On-Manager den Eintrag auswählen und den Menüpunkt „Override Compability“ auswählen. Schon klappt es.

Doch was, wenn selbst die Nightly Tester Tools nicht in den Firefox wollen? Dann gibt es nur noch eine Möglichkeit: Selbst Hand anlegen (am Firefox natürlich =)).

Dazu benötigen wir nicht viel: Einen Packer (z.B. WinRAR), einen Editor, sowie die gewünschte Erweiterung. Letzteres bekommen wir über die Addon-Seite von Mozilla. Statt aber auf „Hinzufügen/Add“ zu klicken, klicken wir dort mit der rechten Maustaste hinein und wählen „Ziel speichern unter…“. Nachdem wir die Erweiterung gespeichert haben, ändern wir die Dateiendung von *.xpi zu *.zip und entpacken diese Datei.

Nun öffnen wir die Datei install.rdf mit dem Windows Editor (Doppelklick -> Öffnen mit…) und suchen über STRG+F nach der Textstelle maxVersion – ihr solltet dann zwei Einträge vorfinden:

Kurze Erklärung: minVersion gibt die mindestens vorhandene Firefox-Version an (in diesem Falle 4.0b1), maxVersion folglich die höchst möglichste (wäre hier die 4.0b8pre). In der Regel brauchen wir nur den Wert für die maxVersion verändern. Wenn ihr also Firefox 4 nutzt, ändert ihr den Wert dort in 4.* um. Dank dem Sternchen müsst ihr euch keine Gedanken um die genaue Versionsnummer zu machen. Nun speichert und schließt ihr die Datei und wählt alle Dateien perSTRG+A aus. Nutzt ihr WinRAR, so könnt ihr nun den Eintrag „Zu einem Archiv hinzufügen“ auswählen. Achtet dann darauf, dass ihr als Archivformat ZIP auswählt. Die dann erstellte Datei bennent ihr wieder von *.zip nach *.xpi um und zieht die Erweiterung einfach in euer Firefox-Fenster. Fertig – und habt ihr die Nighlty Tester Tools erst einmal installiert, laufen auch alle anderen… ihr könnt natürlich auch jede Erweiterung so manuell bearbeiten.

Info

Was ihr nie vergessen solltet: Es hat natürlich einen Grund, wieso Mozilla alte Erweiterungen erst einmal „sperrt“. Denn jeder neue Firefox bringt auch neue Funktionen mit, die durch alte Erweiterungen Fehler aufbringen können. Aber: Versuch macht ja bekanntlich klug. =)

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • HTC U Play Smartphone (13,2 cm (5,2 Zoll), 16 MP Frontkamera, 32GB Speicher, Android) Schwarz
  • Neu ab EUR 236,90, gebraucht schon ab EUR 202,05
  • Auf Amazon kaufen*