Firefox Test Pilot: Experiment „No More 404s“ leitet zur Wayback Machine weiter

Am 06.08.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:59 Minuten

cdb624363e0e87af81125c39bc69c933_image_1470245154_0280

Vor einigen Monaten hat Mozilla mit dem Firefox Test Pilot ein neues Programm gestartet, mit dem sich neue, experi­mentelle Funktionen des Browsers ohne getrennte Developer- oder Beta-Version des Desktop-Firefox auspro­bieren lassen – quasi als Erwei­terung. Zum Start des Programms waren erst einmal nur drei Experi­mente verfügbar: Der Activity Stream (neue New-Tab-Page), das Tab Center (vertikale Tab-Leiste) und die Univer­selle Suche (Empfeh­lungen bei Suche). Nun hat man ein weiteres Experiment verfügbar gemacht, welches sich dem Problem widmet, dass es häufiger mal Links gibt, die ins Leere laufen und einen Fehler 404 „Nicht gefunden“ ausgeben. No More 404s heißt das neue Experiment und klingt nach einer prakti­schen Sache. 

Sendet eine Seite künftig einen Statuscode 404, so erhält der Nutzer eine ältere Version der Seite aus der Wayback Machine des Internet Archive. Somit können Nutzer archi­vierte Inhalte finden, obwohl das Original bereits von der Seite entfernt worden ist – klappt natürlich nur, wenn dort ältere Versionen gespei­chert wurden, was bekann­ter­maßen bei vielen URLs der Fall ist, aber eben auch nicht bei ausnahmslos jeder. Die Instal­lation erfolgt wie auch schon bei den vorhe­rigen Experi­menten über testpilot.firefox.com. Solltet ihr das entspre­chende Add-on noch nicht instal­liert haben, könnt ihr dies direkt über die Test-Pilot-Seite machen – danach stehen euch die Experi­mente dann über das Icon in der Toolbar zur Verfügung. 

firefox-test-pilot-no-more-404s-1

via Sören Hentz­schel