#FirstBlood: „Unreal Tournament 4“-Vorstellung wohl am Donnerstag

Marcel Am 05.05.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:04 Minuten

BmqUZt9IQAAlXNJ

Wenn ich mal so meine erlebten LAN-Partys im Kopf durchgehe, so gab es eigentlich immer drei absolute Pflichtspiele in unserem Grüppchen: WarCraft 3 (und davon ganz, ganz viel Tower Defense), CounterStrike (1.6) und vor allem eine gehörige Portion Unreal Tournament. Letzteres ist ein wahrer Klassiker aus dem Jahre 1999, anders als bei CS kam es hierbei nicht wirklich auf die Taktik an, stattdessen wurde einfach auf alles geschossen, was sich nur irgendwie bewegt hat und dabei gehofft, dass man selbst im Vergleich zu den Mitstreitern die bessere Reaktion hat. Shooter as it’s best. Die nachfolgenden Teile UT 2003, UT 2004 und Unreal Tournament 3 erweiterten die Spielmachanik zwar um zahlreiche Punkte, für mich persönlich aber konnte man den … ähm … Spielspaß des ersten Teils nicht mehr so wirklich bieten – dennoch sind auch die aktuellen Teile regelmäßiger Gast auf Multiplayer-Treffen.

ut

Hat man zwischen 1999 und 2007 somit rund vier Teile der Reihe herausgebracht, wurde es dann verhältnismäßig lange ruhig um die Spielereihe, nun aber hat sich Mark Rein, Vizepräsident von Epic Games, auf Twitter zu Wort gemeldet und ein Comeback des Shooters angekündigt. Vorher jedoch gab es schon eine Ankündigung durch Paul Meegan, ebenfalls ein hohes Tier bei Epic Games: In diesem kündigt er die Unreal Engine 4 als die Zukunft von Unreal Tournament an – die Vorstellung dürfte demnach am Donnerstag um 20 Uhr deutscher Zeit stattfinden, gestreamt und übertragen wird das ganze live über die Twitch-Plattform. Ich bin gespannt, der Termin ist jedenfalls schon vorgemerkt.

via ComputerBase

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Samsung Galaxy S6 Smartphone (5,1 Zoll (12,9 cm) Touch-Display, 32 GB Speicher, Android 5.0) schwarz (Nur für Europäische SIM-Karte)
  • Neu ab EUR 379,90, gebraucht schon ab EUR 227,78
  • Auf Amazon kaufen*