Foresee für’s iPhone kombiniert Wetter-App und To-Do-Liste

Marcel Am 24.06.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:34 Minuten

Aufgabenplaner gibt es bekanntlich wie Sand am Meer und auch To-Do-Listen in ortsbasierter Form wie zum Beispiel das einmal vorgestellte Checkmark ist nicht mehr neu. Einen anderen, interessanten Ansatz verfolgt die App Foresee, welche für iOS verfügbar ist und derzeit noch zu einem reduzierten Preis von 0,89€ im App Store angeboten wird. Was macht Foresee? Es zeigt euch quasi an, wann das Wetter für bestimmte Aktivitäten passend ist – frei nach euren Vorgaben.

Fangen wir einmal vorne an: Der Erstellung einer Aktivität, wofür ihr etliche verschiedene Aufgaben vorfindet: ob sportliche Betätigung, Gartenarbeiten, Vergnügungen wie Sex im Freien, Eisessen, Kaffeetrinken und Co. – es ist nahezu alles vorhanden. Die „Akzentfarbe“ der Aktivität könnt ihr per Fingerwisch ändern, viel wichtiger sind aber die Wetterdaten. Hier könnt ihr angeben, um welche Uhrzeit ihr die Unternehmung bevorzugt abwickelt, ebenso könnt ihr angeben, wie hoch die Temperatur sein darf, ob und wie viel es regnen darf, ob es bewölkt sein darf und so weiter.

foresee-1

Habt ihr eure Aktivität fertig erstellt, so bekommt ihr diese mit allen anderen Aktivitäten angezeigt. Ihr könnt nun durch die Tage wischen und seht unter diesen eine Zeitleiste mit verschiedenen Smilies. Traurige Smilies zeigen an, dass aller Voraussicht nach zu diesem Zeitpunkt eure Vorgaben nicht gegeben sind, je fröhlicher der Smilie umso besser – grün hinterlegte Smilies stellen einen guten Zeitpunkt für die Aktivität dar. Per Klick auf eine Zeitangabe bekommt ihr auch noch mal eine Übersicht über eure Wettervorgaben und wie sie nach dem Wetterbereich sein sollten:

foresee-2

Und dann? Nichts weiter. Es lassen sich noch mehrere Städte hinzufügen und in den Einstellungen könnt ihr die typischen englischen Einheiten wie mph und Fahrenheit auf kph (km/h) und Celsius stellen, die Uhrzeitangaben bleiben jedoch leider in der englischen Form bestehen – kann man aushalten, kann man aber auch als Entwickler gerne korrigieren. Ebenfalls wäre es schön, wenn man die Aktivität entweder an den Kalender weiterleiten könnte oder man zu gegebener Zeit eine Benachrichtigung erhalten würde, beides fehlt nämlich derzeit noch. Schade, aber was nicht ist kann ja noch werden – die Idee hinter der App ist aber definitiv ganz cool. (Danke fürs gröhlen, Tim // Bildquelle: PlaceIt)

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple iPhone SE ( (10,2 cm (4 Zoll) Touch-Display, 16 GB, iOS 10) Gold
  • Neu ab EUR 291,00, gebraucht schon ab EUR 249,99
  • Auf Amazon kaufen*