Fotor: Einfache Fotobearbeitung für Mac und Windows

Marcel Am 12.04.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:40 Minuten

Bildschirmfoto 2013-04-12 um 02.08.49

Ende Januar habe ich mit Fotor eine App für Windows 8 und RT vorgestellt, welche für mich noch immer eine der besseren ModernUI-Apps darstellt. Fotor ist eine sehr einfach gehaltene Bildbearbeitung, die sich auf Effekte, Filter und grobe Anpassungen versteht – und nun auch in Form von Fotor Desktop für Mac OS X und für Windows zu haben ist. Dabei bleibt Fotor seiner Linie treu und bietet gerade für Laien eine einfache Möglichkeit, seine Fotos zu bearbeiten und (Ansichtssache) aufzuwerten – und noch dazu kostenlos.

Was Fotor kann? Sicherlich keine Meisterleistungen vollbringen. Aber der Reihe nach. Ich führe hier zwar alle Schritte nacheinander durch, aber jeder Schritt kann natürlich auch nur für sich erfolgen, sollte ja selbstverständlich sein.

Scenenauswahl – kann noch etwas mehr aus dem Bild herausholen, entweder sucht ihr euch die zum Bild passende Szene aus, oder nehmt das, was euch am besten gefällt.

Bildschirmfoto 2013-04-12 um 02.08.49

Zuschneiden: Entweder nach einer frei bestimmten Größe oder aber nach einer der etlichen Vorlagen, unter anderem ist auch der Goldene Schnitt zu finden.

Bildschirmfoto 2013-04-12 um 02.09.03

Bildanpassungen bezüglich Kontrast, Helligkeit, Schärfe/Unschärfe, Farbtemperaturen und Co. Kann man auch schöne Effekte mit erzielen.

Bildschirmfoto 2013-04-12 um 02.09.47

Filter. Keine Fotoapp kommt mehr ohne sie aus – hier heißen sie eben Effekte, kommt aber auf’s gleiche raus. Auch hier gibt es eine große Auswahl.

Bildschirmfoto 2013-04-12 um 02.09.58

Rahmen – genauso wichtig wie die Filter. Im ernst: kann dem Bild schon einen ganz anderen touch geben…

Bildschirmfoto 2013-04-12 um 02.10.07

Und zu guter letzt gibt es auch noch die Möglichkeit, dem Bild einen Tilt-Shift-Effekt zu verpassen; jener Effekt, der Bilder wie aus einer Modelleisenbahnwelt aussehen lässt – gibt es übrigens einen sehr feinen Telekom-Fernsehspot von.

Bildschirmfoto 2013-04-12 um 02.10.16

Das war’s auch schon. Bilder können dann noch in das bevorzugte Format (JPG, BMP, PNG und TIF) exportiert werden oder direkt via Facebook und Twitter geteilt werden. Kann man sich einmal anschauen, sofern man keine Lust auf eine „richtige“ Bildbearbeitung á la Photoshop oder Pixelmator hat. Alternativen für Mac’ler? Hier wären sicherlich Snapseed (wird nicht mehr weiterentwickelt) und Analog (kostet) zu nennen – aber dafür, dass Fotor kostenlos für Mac und Windows zu haben ist, definitiv ein (Geheim-)Tipp. Gibt es übrigens auch als Webapp, für’s iPhone und für Android.

Fotor Photo Editor
Fotor Photo Editor
Entwickler: Chengdu Everimaging Science and Technology Co., Ltd
Preis: Kostenlos+
  • Fotor Photo Editor Screenshot
  • Fotor Photo Editor Screenshot
  • Fotor Photo Editor Screenshot
  • Fotor Photo Editor Screenshot
  • Fotor Photo Editor Screenshot

via AddictiveTips

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple iPhone SE ( (10,2 cm (4 Zoll) Touch-Display, 64 GB, iOS 10) Space Grau
  • Neu ab EUR 455,57, gebraucht schon ab EUR 374,80
  • Auf Amazon kaufen*