Foursquare bringt neue Apps für iOS und Android an den Start

Marcel Am 06.08.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:29 Minuten

4sq

Vor etwas weniger als drei Monaten angekündigt, stehen seit ein paar Stunden die neuen Foursquare-Apps in Version 8.0 in den entsprechenden Stores für iOS und Android zum Download beziehungsweise Update zur Verfügung. Wie bereits bekannt und ausführlich ausdiskutiert möchte und muss Foursquare einen Neuanfang wagen und hat sich dementsprechend „neu erfunden“. Sämtliche Gamification-Merkmale wie das Einchecken in Orte, Badges und Majors sind aus der App geflogen, stattdessen setzt man nun zu 100% auf Empfehlungen und tritt damit in direkte Konkurrenz zum bisherigen Platzhirsch Yelp. Erst einmal: Wie bisher auch ist weiterhin ein Foursquare-Account notwendig, ebenso solltet ihr die App mit ein paar Schlagwörten, sprich in diesem Falle eure Geschmäcker füttern. Burger, Plätze im Freien, Japanische Restaurants – all solche Dinge könnt ihr innerhalb der neuen Foursquare-App als persönliche Geschmäcker angeben, anhand derer euch Foursquare nun entsprechende Restaurants und Orte aus eurer Umgebung anzeigt. Personalisierte Empfehlungen heißt das Zauberwort.

Jeder hat seinen eigenen Geschmack, warum sollen dann alle die gleichen Suchergebnisse erhalten? Bei Foursquare dreht sich alles um das Finden und Entdecken toller Orte auf der ganzen Welt. Die neue Foursquare-App erlernt, was dir gefällt, und zeigt dir Orte, die genau deinen Geschmack treffen.

Natürlich könnt ihr aber auch wie gewohnt nach bestimmten Restaurants suchen, zum Beispiel indem ihr Filter für Preiskategorie, Öffnungszeiten, bestimmten Besonderheiten und dergleichen nutzt – ebenso könnt ihr auch Kommentare und Empfehlungen zu Locations abgeben, etwas, auf das Foursquare zukünftig den Fokus legen wird. Auf den ersten Blick gefällt mir die neue App recht gut, auch wenn die Sache nach dem ersten Start erst einmal etwas unübersichtlich erscheint, da man in alle Richtungen etwas zu entdecken hat. Dennoch: Wird bei mir erst einmal auf dem Smartphone bleiben – ganz im Gegensatz zur bisherigen Foursquare-App, die ich nach kurzem Anschauen Anno-tu-mich-mal nicht mal mehr im Ansatz genutzt habe. Dementsprechend könnte das Ziel von Foursquare durchaus aufgehen: Das Erreichen neuer Nutzer – und das Loswerden von alten Check-In-Nutzern.

Foursquare
Foursquare
Preis: Kostenlos
Foursquare
Foursquare
Entwickler: Foursquare
Preis: Kostenlos

Quelle Foursquare

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • HTC U Ultra Smartphone (14,48 cm (5,7 Zoll), 16 MP Frontkamera, 64GB Speicher, Android) Cosmetics Pink
  • Neu ab EUR 549,00, gebraucht schon ab EUR 469,00
  • Auf Amazon kaufen*