Freemake Music Box: Streamt Musik? Naja, so in etwa…

Marcel Am 27.01.2012 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:29 Minuten

Bin die Tage von Freemake angeschrieben worden: Es gibt eine neue Software, die auf den Namen Freemake Music Box hört. So so. Streaming ist machbar. Also so halb. Denn die Freeware sucht in allen gängigen Videoportalen nach euren Eingaben und spielt die Songs dann eben ab – wahlweise mit oder ohne Videoansicht.

Fazit? Schwer zu sagen. Das Tool läuft super rund und flüssig; es wird vieles gefunden und so weiter. Auch die „Coming soon…“-Parts der Software (Web-Version, Android & iPad, Playlisten-Sync, …) klingen interessant. Aaaber: Brauch ich nicht, oder eher: Ich habe noch keinen wirklichen Nutzen entdecken können… Ihr?

Hinweis: Solltet ihr das Tool testen wollen, achtet darauf, dass ihr euch die Toolbar nicht mitinstalliert.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Microsoft Surface Pro 4 31,24 cm (12,3 Zoll) Tablet-PC (Intel Core i5, 8GB RAM, 256GB, Intel HD Graphics, Windows 10 Pro)
  • Neu ab EUR 1.049,00, gebraucht schon ab EUR 819,99
  • Auf Amazon kaufen*