Freemake Video Converter: Konvertiert und saugt Videos aus dem Netz

Marcel Am 24.02.2012 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:32 Minuten

 

Kürzlich habe ich noch den Video Downloader von Freemake vorgestellt, nun ein weiteres Tool: Freemake Video Converter. Macht quasi nichts anderes als der Video Downloader, bietet dazu aber noch die Möglichkeit, auch Videos von der Platte zu konvertieren. Und das mit mehr Formaten: Neben den gängigen Formaten für Desktop und mobile Geräte gibt es auch die Möglichkeit, Videos HTML5-Konform umzuwandeln (WebM, H.264, und so weiter).

Ob man nun den Video Downloader oder den Video Converter nutzt, bleibt jedem selbst überlassen; der Video Converter bietet mehr Extras bei ansonsten gleicher Funktionalität (merkt man auch an der Optik), daher ziehe ich letzteren nun (unter Windows) vor.

Achtung

Hinweis: Solltet ihr das Tool testen wollen, achtet darauf, dass ihr euch die Toolbar nicht mitinstalliert.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Microsoft Surface Pro 31,2 cm (12,3 Zoll) Notebook (Intel Core i5 der 7. Gen., 4GB RAM, 128GB SSD, Windows 10 Pro)
  • Neu ab EUR 999,00, gebraucht schon ab EUR 966,99
  • Auf Amazon kaufen*