Für Blogger und Webseitenbetreiber: Freerange Stock bietet kostenlose Fotos

Marcel Am 18.07.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:47 Minuten

Bildschirmfoto 2013-07-15 um 18.59.16

Was allgemeine Bilder zur Auflockerung des ein oder anderen Artikel angeht, so setze ich auf Bildern, welche unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht wurden – dank der Suchmaschinen Let’s CC oder PhotoPin lassen sich diese auch einfach im Web finden. Eine Alternative zu diesen freien Fotos wären Portale wie iStock Photo oder Shutter Stock – allerdings kosten die Bilder hier teilweise einen ordentlich Batzen Geld. Geld, was sicherlich viele Hobby-Blogger nicht investieren wollen und können, also muss hier eine weitere Alternative her: Freerange Stock.

Zwar wird auch hier eine Registrierung benötigt – diese ist allerdings kostenlos, genauso wie auch sämtliche Bilder. Natürlich sind Links immer gerne gesehen, zwingend notwendig sind diese jedoch nicht. Für den ein oder anderen vielleicht auch noch ganz interessant: Die dort vorhandenen Bilder sind auch für die kommerzielle Nutzung kostenlos. Sollte man sich vielleicht einmal abspeichern, die vorhandenen Bilder sind qualitativ richtig gut, auch wenn die kostenpflichtigen Konkurrenzseiten natürlich wesentlich mehr Bilder vorweisen können. Weitere Alternativen zu Freerange Stock? Pixabay oder Pixelio.

Freerange Stock im Browser ansurfen

via Stadt Bremerhaven

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Samsung Galaxy S6 Smartphone (5,1 Zoll (12,9 cm) Touch-Display, 32 GB Speicher, Android 5.0) schwarz (Nur für Europäische SIM-Karte)
  • Neu ab EUR 367,95, gebraucht schon ab EUR 209,99
  • Auf Amazon kaufen*