Für Experimentierfreudige: Internet Explorer bekommt Developer Channel

Marcel Am 17.06.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:59 Minuten

tl8uu

Was haben Firefox, Chrome und Opera gemein? Richtig: Alle drei besitzen unterschiedliche Release-Kanäle für Entwickler-, Beta- und Finalversionen an. So kommen experimentierfreudige Nutzer (und Entwickler natürlich auch ;)) früher in den Genuss neuer Funktionen, müssen aber eben gleichzeitig auch damit leben, dass die Developer- oder Beta-Versionen fehlerbehaftet sein können. Nun stößt auch Microsoft mit seinem Internet Explorer in den Reigen dieser Browser, denn wie man im hauseigenen IE-Blog bekanntgegeben hat, wird es auch für den seit Version 11 zu unrecht verhassten IE einen Developer Channel geben. Zu haben sein werden die Entwicklerversionen für Windows 7 und Windows 8.1, den Download des ersten Release findet ihr auf dieser Seite.

Zum IE Developer Channel inkl. Download

Die Installation funktioniert natürlich neben der finalen IE-Installation, allerdings greift die Version aus dem Developer Channel auf die Daten der vorhandenen Installation zurück. So findet man im aktuellen Dev-Release zum Beispiel eine Unterstützung für den Xbox-Controller und anderen USB-Gamepads zum bequemen Zocken von Browsergames vor und auch die F12 Developer Tools wurden an einigen Punkten nochmals überarbeitet. Für neugierige Nutzer sicherlich eine interessante Sache, allerdings solltet ihr – sofern ihr unbedingt die frühen Versionen testen wollt – mit Fehlern rechnen und auch den schlimmsten Falle in Form von Datenverlust bedenken. Backup kann nicht schaden, kann man ja nie oft genug erwähnen.

MSDN Blogs

via Stadt Bremerhaven

Artikel teilen

Kaufempfehlung*