GBA4iOS 2.0: GameBoy-Emulator für iOS in neuer Version veröffentlicht. Kein Jailbreak von Nöten, aber mit einem Haken

Marcel Am 20.02.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:14 Minuten

gba4ios

Mit Emulatoren unter iOS ist es immer so eine Sache: Zwar gelingt es findigen Entwicklern ab und an, eine derartige Funktionalität versteckt in Apps an den Apple-Kontrolleuren vorbei in den App Store zu schmuggeln, meist verbleiben diese jedoch nur eine kurze Zeit im App Store, bevor sie dann letztlich wieder entfernt werden. Etwas leichter haben es hier Nutzer mit installiertem Jailbreak, wirft man hier einmal ein Blick in Cydia, so dürfte man auf etliche Emulatoren für nahezu jedes System stoßen. Aber es geht auch anders, wie der in der vergangenen Nacht in Version 2.0 veröffentlichte GameBoy-Emulator GBA4iOS zeigt. Die Besonderheit vorab: Die Installation der App geschieht Ad-hoc am App Store vorbei, wobei hier nicht ganz klar wird, wie der Entwickler dies ermöglicht, die denkbarste Lösung wäre hier wohl eine Lücke von iOS, welche hier ausgenutzt wird, aber dazu gleich mehr.

Aber zurück zum Emulator an sich, wie erwähnt ermöglicht dieser eben das Bespielen von GameBoy, GameBoy Color und GameBoy Advance Spielen, sofern man im Besitz entsprechender Roms ist. Mit Version 2.0 wurde die App außerdem grundlegend neu geschrieben, allen voran steht hier natürlich die optische Anpassung an den typischen Look von iOS 7. Roms gelangen dabei über den implementierten In-App-Browser, über den nach Roms gesucht werden kann auf das Gerät – alternativ ist zwar auch eine Dropbox-Synchronisation implementiert, diese konnte ich bei mir jedoch nicht aktivieren.

Ebenfalls mit an Board: Die Möglichkeit Spiele an einer beliebigen Stelle zu speichern, Unterstützung für iOS-7-Controller wie zum Beispiel das Logitech Powershell oder das MOGA Ace Power, ebenso gibt es bereits jetzt zahlreiche Skins, um den Emulator mit seiner favorisierten Optik ausstatten zu können. Auch an Cheater hat man dabei gedacht und mit GameShark, Action Replay, Code Breaker und Game Genie gleich mehrere Cheat-Programme implementiert.

Ich hab das ganze mal kurz antesten können und war positiv überrascht wie rund das ganze läuft, wenn man einmal von dem nicht funktionierenden Dropbox-Sync absieht. Sollte sich einmal jeder iOS-Nutzer der „GameBoy-Generation“ anschauen, auch wenn man dabei natürlich immer die rechtliche Situation hinweisen sollte, denn wie auch bei DVDs, Musik und Co. gilt natürlich auch bei Roms, dass ihr diese nur nutzen dürft, wenn ihr auch im Besitzt des Originals seid – hier rechnet es sich dann wieder, wenn man seine alten Spiele noch nicht auf dem Flohmarkt verscherbelt hat…

Zur Projektseite von GBA4iOS 2.0

Zur Installation von GBA4iOS 2.0

Einziger Haken an der ganzen Geschichte: Da der Emulator beziehungsweise die Art und Weise der Installation wohl mit einem Enterprise-Zertifikat arbeitet, müsst ihr vor der Installation der App und einem jedem Start das Datum in den Einstellungen (Allgemein -> Datum & Uhrzeit) auf einen Tag vor dem 19. Februar 2014 stellen – dies kann zwar wieder rückgängig gemacht werden, ihr dürft euer Gerät aber eben nicht neustarten oder die App über das Multitasking-Menü schließen, anderenfalls muss das ganze wieder wiederholt werden. Doofe Sache, aber eben auch die einzige Möglichkeit, den wohl besten GameBoy-Emulator für iOS ohne einen Jailbreak nutzen zu können.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Original iProtect® 2in1 Set USB Ladestecker Halterung Steckdosen Dockingstation u Netzteil weiß für iPhone 6 6 Plus iPhone 7 7 Plus iPhone 5 5s 5c iPod Touch 5G Nano 7G
  • Neu ab EUR 6,89
  • Auf Amazon kaufen*