Gemini · Duplikate auf dem Mac finden und beseitigen

Marcel Am 19.03.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:59 Minuten

Bildschirmfoto 2013-03-11 um 16.26.31

Duplikate finden sich nahezu auf jedem Rechner wieder, egal ob Windows oder Mac OS X; egal wie sorgfältig man seine gelagerten Daten sortiert. Ich hatte in der Vergangenheit schon eine Hand voll Duplikat-Finder-Tools in petto, nun folgt ein weiteres Tool, welches mir seit geraumer Zeit schon bekannt ist, dessen Wirkung ich nun aber erst erfahren „durfte“: Gemini. Im Gegensatz zu den zuletzt vorgestellten Photos Duplicate Cleaner ist Gemini eher ein Allround-Tool wie Twins Mini, bringt jedoch eine hübschere Oberfläche und ein wenig mehr Funktionen mit. Die erste Aufgabe: Startet die App und zieht den gewünschten Ordner (oder ein komplettes Laufwerk) in das Programmfenster und drückt auf den Button „Scannen“. Bei mir ging das ganze recht flott, ich verwende allerdings auch eine nicht langsame SSD – bei herkömmlichen Festplatten könnte das ganze etwas länger dauern, je nachdem, wie umfangreich der zu scannende Ordner ist.

Im nächsten Fenster habt ihr nun mehrere Bereiche zur Ansicht: Links eine Spalte, in der ihr die gefundenen Duplikate nach dem Dateityp filtern könnt, darunter gibt es ein kleines Diagramm, welches euch die Anteile aufzeigt. Rechts daneben findet ihr eine Liste mit den Duplikaten, noch weiter rechts seht ihr eine kleine Vorschau und die alle gefundenen Dateien beziehungsweise deren Duplikate.

Bildschirmfoto 2013-03-11 um 16.30.55

In dieser Liste könnt ihr nun entweder alle Duplikate manuell durchschauen und auswählen, welche Version gelöscht werden soll; oder aber ihr nutzt den Button „Dateien auswählen“ über der Duplikatsliste und schon werden alle Duplikate markiert. Dabei können Ordner auch bevorzugt behandelt werden (in den Einstellungen), ansonsten wird scheinbar immer die älteste Datei behalten, die neuere entfernt. Apropos entfernen: Über den Button „Auswahl löschen“ gelangt ihr zum Löschvorgang. Hier gibt es nochmals eine kleine Übersicht darüber, welche Dateien nun gelöscht werden:

Bildschirmfoto 2013-03-11 um 16.31.16

Einmal auf „Entfernen“ geklickt und schon wandern eure Dateien durch den virtuellen Schredder und werden, je nach Einstellung, entweder direkt gelöscht oder in den Papierkorb gelegt. Das Ergebnis könnt ihr sogar twittern, aber hey, wer macht sowas?

Bildschirmfoto 2013-03-11 um 16.31.27

Und das war’s auch schon – wer mag, der schaut sich noch mal in den Einstellungen von Gemini um. Hier gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, Duplikate nicht erst in den Papierkorb zu legen, sondern direkt zu löschen; auch eine Mindestgröße kann bei der Suche angegeben werden. Außerdem gibt es besagte Auto-Auswahl und auch eine Liste mit Ordnern, welche nicht durchsucht werden sollen, kann man anlegen:

Fazit? Gemini bleibt mir definitiv erhalten. Findet nahezu sämtliche Duplikate und sieht schick aus – auch wenn es mit 8,99€ sicherlich nicht zu den günstigsten Apps für OS X gehört. Als Alternative gibt es da sicherlich noch besagtes Twins Mini, dennoch bevorzuge ich Gemini. Wer es nicht direkt kaufen möchte, der kann sich auch erst einmal die Trial-Version anschauen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple MB110D/B Keyboard (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ)
  • Neu ab EUR 67,90
  • Auf Amazon kaufen*