Ghoster: Inaktive Fenster ausblenden

Marcel Am 06.07.2010 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:38 Minuten

Vor einiger Zeit habe ich ja bereits CinemaDrape und Kino vorgestellt – zwei Softwarelösungen, um inaktive Fenster zu verdunkeln bzw. auszublenden. Nun bin ich auf Ghoster gestoßen. Im Gegensatz zu CinemaDrape und Kino erkennt Ghoster aktive Fenster automatisch und holt diese in den Vordergrund. Alles andere, wie Desktop und Taskbar, wird ausgegraut. Nach dem Start setzt sich Ghoster in den Systemtray, von wo aus man es auch über eine Konfigurationsdatei einstellen kann.

Der eigentlich einzig brauchbare Punkt ist dabei jedoch transparency, welches die Verdunkelung angibt. 0 steht dabei für gar nicht verdunkelt, 255 steht dagegen für schwarz. Ich finde Ghoster zwar ganz nett, werde jedoch wohl eher bei CinemaDrape bleiben. So oft benötige ich dieses Feature nicht und da ist CinemaDrape wesentlich flexibler. Ghoster ist meiner Meinung nach eher was für all jene, die konsequent mit dem Abdunkeln arbeiten wollen.

Ghosterr für Windows herunterladen

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Microsoft Surface Book 34,29 cm (13,5 Zoll) (Intel Core i5 6. Generation, 8GB RAM, 128GB SSD, Intel HD, Win10 Pro)
  • Neu ab EUR 1.449,95
  • Auf Amazon kaufen*

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.