Giza für Android: Schicker Twitter-Client mit Material Design

Am 25.04.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:56 Minuten

giza-android

Eigentlich sollte man meinen, der Bedarf an Twitter-Clients für Android ist irgendwann mal gedeckt – immerhin findet man im Play Store Twitter-Apps wie Sand am Meer. Problem aber: Da Twitter Apps von Dritt­ent­wicklern nur 100.000 Nutzer-Token zur Verfügung stellt, ist das Client-Sterben recht groß. In der Vergan­genheit habe ich gerne Tweedle genutzt, welches inzwi­schen aber aus dem Play Store verschwunden ist, des Weiteren gibt es mit Fenix, Talon und meinem Favoriten Falcon Pro drei weitere hochka­rätige Twitter-Apps. Mit Giza werfe ich nun einen weiteren Kandi­daten in die Runde, der zwar nicht unbedingt neu ist, aber dennoch eine Empfehlung wert ist. 

giza-android-5Giza präsen­tiert sich in bester Manier des Material Design, über den dauerhaft einge­blen­deten blauen Button lässt sich schnell ein neuer Tweet absetzen – inklusive Bilder-Upload mit maximal vier Bildern gleich­zeitig. Die Timeline selbst ist in die Bereiche Home, Mentions und Activity (Retweets und Favori­sie­rungen eurer Tweets) einge­teilt, hier gibt es natürlich auch eine Inline-Vorschau von Bildern. Einzelne Tweets können über den „…“-Button schnell beant­wortet, klassisch zitiert, retweetet und favori­siert werden – per Tap könnt ihr die Detail­an­sicht eines Tweets laden lassen, inklusive des Konver­sa­ti­ons­ver­laufes, welcher auch vorherige Tweets einschließt. 

Die Seiten­leiste von Giza präsen­tiert euch nicht nur ein paar Infor­ma­tionen rund um euren Account (Anzahl Tweets, Follower, Follo­wings und Favoriten), sondern hierüber könnt ihr auch zwischen Timeline, Direkt­nach­richten, angelegten Listen, Entdecken und Konver­sa­tionen wechseln. Letzteres ist eine ganz nette Sache, denn ihr könnt einzelnen Tweets bezie­hungs­weise Konver­sa­tionen folgen und bekommt im Tab „Conver­sa­tions“ neue Tweets als Antwort auf diesen angezeigt – nette Sache, die ich so bislang in keinem anderen Clienten gesehen habe. 

giza-android-a1

Alles andere ist eigentlich aus anderen Twitter-Apps bekannt: Die Timeline wird in Echtzeit aktua­li­siert, ihr könnt Profile aufrufen, anderen Nutzern (ent-)folgen, es gibt eine Suchfunktion für Tweetin­halte und Nutzer und dergleichen. Für den ein oder anderen sicherlich noch ganz wichtig: Giza besitzt einen Mute-Filter für bestimmte Schlag­worte und Hastags und kann auch mehrere Twitter-Accounts verwalten. Wem die standard­mäßige Optik von Giza nicht zusagt, der kann bekommt auch ein dunkles Theme geboten, eine kompaktere Übersicht (ohne Karten-Look), die Tabs lassen sich in die Toolbar legen und auch die Schrift­größe kann angepasst werden. 

Alles in allem eine recht solide und runde Twitter-App für Android, zu meiner Meinung nach zu unrecht gegenüber Falcon Pro, Fenix und Talon irgendwie etwas unter­ge­gangen ist. Die kostenlose Version von Giza kommt mit einem kleinen Werbe­banner daher, der in der ein oder anderen Ansicht einge­blendet wird (nicht aber in der Timeline), wer diesen entfernen und die weitere Entwicklung unter­stützten möchte, der kann dies für 2,40 Euro per In-App-Kauf machen. Da das Token-Limit derzeit (noch?) nicht erreicht ist: Ruhig einmal anschauen und auspro­bieren.

Giza for Twitter
Entwickler: Roy Chen
Preis: Kostenlos+