Gmail für iOS: Version 4.0 bringt Share-Erwei­terung und Schnell­ak­tionen auf dem Lockscreen

Am 06.03.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:52 Minuten

iphone-gmail

Kurz notiert: Google hat seine Gmail-App für iOS auf die Version 4.0 angehoben und damit ein paar praktische Funktionen imple­men­tiert. IMAP-Support gehört leider nicht dazu.

Vorab sei gesagt: Zwar Gmail für iOS nun wie auch die Android-App die Version 4.x erreicht, dennoch fehlt der iOS-App auch weiterhin die Unter­stützung für beliebige IMAP-Server, wie sie die Android-Version bietet – aufgrund zahlreicher Alter­na­tiven und der iOS-eigenen Mail.app aber sicherlich zu verschmerzen und eher nur eine Randnotiz. Dennoch sind die drei Neuerungen aus dem Changelog nicht nur inter­essant, sondern auch recht praktisch, da sie die App ein wenig stärker mit dem System verknüpfen. 

So integriert Gmail 4.0 nun die neue Share-Extension von iOS 8, sodass sich Dateien direkt aus anderen Apps heraus als Anhänge mit Gmail verschicken lassen, ohne dass man erst den Mail-Client öffnen muss. Gleiches funktio­niert im übrigen auch mit Datei­an­hängen von Mails, auch diese lassen sich in jeder belie­bigen iOS-App öffnen. Die dritte Neuerung betrifft die Benach­rich­ti­gungen auf dem Lockscreen: Trudelt eine neue Mail ein, so könnt ihr die Mails dank der Schnell­ak­tionen direkt mit einem Wisch archi­vieren oder beant­worten – kleine Änderung, die abermals ein paar Klicks spart. 

Gmail – E-Mail von Google
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos