Goofy für Mac OS X: Facebook Messenger als eigen­ständige App nutzen

Am 17.01.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:00 Minuten

goofy-macosx

Mac-Nutzer die den Facebook Messenger auch vom Rechner aus rege nutzen, sollten einmal einen Blick auf die App Goofy werfen, welche den Messenger als eigen­ständige App auf euren Desktop bringt.

Erst einmal: Goofy stammt vom deutschen Entwickler Daniel Büchele und ist im Grunde nicht mehr, als eine Art Mini-Browser, in dem der Facebook Messenger angezeigt wird und durch zahlreiche JavaScript- und CSS-Anpas­sungen deutlich schicker gemacht und an die Optik von Yosemite angepasst wurde. Aus diesem Grunde funktio­niert natürlich all das, was ihr so von der Webob­er­fläche des Messengers her kennt, inklusive Gruppen­nach­richten, Sticker und Co. Ein weiterer Vorteil der sonst nativen App: Ihr erhaltet bei neuen Nachrichten eine Benach­rich­tigung über das OS-X-eigene Benach­rich­ti­gungs­system und bekommt ungelesene Nachrichten als Counter am Dock-Icon angezeigt. 

Funktio­nierte in meinem Test ohne Probleme und sehr zuver­lässig, aller­dings hatte ich persönlich Probleme, mit mit aktivierter Two-Factor-Authenti­cation einzu­loggen. Ebenso könnte man die App natürlich auch noch ein wenig ausbauen, ich fände zum Beispiel ein Icon in der Menübar anstelle im Dock ganz nett. Ansonsten aber gibt es nicht viel was man mit Goofy falsch machen könnte – zumal die App kostenlos zu haben ist. Andere Alter­native? Chat Heads, mit dem ihr die von der Android-Version bekannten Chat Heads des Facebook Messengers auf euren Mac bringen könnt – kostet aber eben.

Goofy für Mac OS X herun­ter­laden (kostenlos)

via Stadt Bremer­haven