Google Chrome für iOS ist da

Marcel Am 29.06.2012 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:40 Minuten

Derzeit läuft die Google I/O Entwicklerkonferenz – ich gebe zu: Habe ich ein wenig verpasst und habe aber auch nicht vor, sämtliche Dinge aufzuholen. Ein paar interessante Dinge werde ich noch verbloggen, aber Android war bisher ja sowieso nicht das große Thema. Also bleiben wir bei iOS und hier könnte es fast eine Wachablösung geben. Bisher war der mobile Safari immer mein Favorit. Bisher. Denn seit ein paar Minuten gibt es nun meinen Favoriten unter den Desktop-Browsern auch im App Store: Google Chrome.

Kurzer Test: Schnell, schnell, schnell. Synchronisiert Lesezeichen, Passwörter, geöffnete Tabs, etc. pp. mit eurem Desktop-Chrome, solange ihr eure Google ID nutzt. Zwar muss Chrome zwangsläufig die Webkit-Engine des mobilen Safaris nutzen, aber die Funktionen drumherum sind super. Klaro, Apple spendiert iOS6 und dem neuen Safari ebenfalls Sync-Funktionen, aber wer auf dem Desktop Chrome nutzt, guckt in die Röhre.

Google Chrome
Google Chrome
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple iPhone 7 Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll), 32GB interner Speicher, iOS 10) matt-schwarz
  • Neu ab EUR 508,76
  • Auf Amazon kaufen*

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.