Google kämpft für ein offenes, freies und unzensierte Internet

Marcel Am 21.11.2012 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:12 Minuten

Derzeit klärt Google im Rahmen einer Aktion über eine Sache auf, die zwischen dem 3. und 14. Dezember 2012 stattfinden wird. Dann nämlich treffen sich die Abgesandten der 193 Mitgliedsländer der Internationalen Fernmeldeunion (ITU – International Telecommunication Union) auf der World Conference on International Telecommunication (WCIT). Dort soll das Abkommen, welches sich International Telecommunication Regulations (ITR) nennt, in einer Neufassung verabschiedet werden.

Über das Thema ITR könnte man nun eine Studienarbeit verfassen, so umfangreich ist das Ganze. In Kurzform: Die ITR erleichtern den Betrieb von Telekommunikation und Co. länderübergreifend und sind völkerrechtlich verbindlich. Erst durch die Verträge ist das Internet, wie wir es heute kennen, so gekommen. Allerdings wurden die Verträge das letzte Mal 1988 überarbeitet, damals gab es noch kein Internet, daher versucht man nun, einen angepassten Nachfolgevertrag auf die Reihe zu bekommen.

Kommen wir nun zum aktuellen, denn die Punkte, die man auf der WCIT 2012 abarbeiten möchte, weisen auf eine starke Zensur der Meinungsfreiheit in „unserem“ Internet hin. Die Provider haben zudem noch weitere Dinge auf dem Schirm. So möchte man gerne das Prinzip „Sender pays“ durchsetzen. Heißt also: Dienste wie YouTube, Facebook, Google und Co. sollen Gebühren errichten, ansonsten erreicht man eben nicht alle Menschen weltweit. Mit diesem Punkt würde man die Netzneutralität außer Gefecht setzen – und damit auch die Meinungsfreiheit drastisch einschränken.

Aber zurück zu Google, denn die Jungs aus Mountain View suchen nun nach Stimmen, die man zu Diskussionszwecken einsetzen möchte. Ich bin mal gespannt, was noch so alles auf uns zukommen wird – ein spannendes und umfangreiches Thema. Wer Interesse hat, der sollte einfach mal die Google-Aktionsseite besuchen oder die bunte Suchmaschine anwerfen. (via)

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Samsung Galaxy S7 Smartphone (5,1 Zoll (12,9 cm) Touch-Display, 32GB interner Speicher, Android OS) schwarz
  • Neu ab EUR 463,80, gebraucht schon ab EUR 349,99
  • Auf Amazon kaufen*