Google Maps: Eigenen Standort in Echtzeit mit anderen Nutzern teilen

Marcel Am 23.03.2017 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:40 Minuten

Google Maps für Android und iOS hat von Google ein neues Feature spendiert bekommen, mit dem sich der eigene Standort in Echtzeit mit anderen Nutzern teilen lässt.

„Wo seid ihr denn jetzt?“ und „Wann kommt ihr an?“ – solche Fragen kennt sicherlich jeder, der schon einmal zu einem Treffen unterwegs oder mit dem Auto auf Urlaubsreise war. Um derartige Fragen automatisch zu beantworten (oder anders gesagt: erst gar nicht aufkommen zu lassen), gibt es schon seit einigen Jahren Apps wie zum Beispiel Glympse oder auch LoKey, mit der sich euer Standort mit zuvor festgelegten Kontakten für eine bestimmte Zeitspanne in Echtzeit teilen lässt, sodass diese immer auf dem Laufenden darüber sind, wo ihr euch gerade befindet. Nun hat auch Google eine identische Funktion direkt in seine Google Maps-App integriert, das Live-Sharing eures Standortes ist künftig sowohl über die App für Android, als auch für iPhone und iPad möglich.

Die Echtzeit-Standortfreigabe erreicht ihr entweder über die Seitenleiste der App oder aber, indem ihr einmal auf euren Standort (den blauen Punkt) drückt. Zunächst müsst ihr festlegen, wie lange die Echtzeit-Anzeige aktiv bleiben soll (für eine bestimmte festgelegte Zeitspanne oder aber bis zur Deaktivierung durch den Nutzer), im Anschluss daran könnt ih euren Standort für einzelne oder mehrere Personen freigeben lassen. Am einfachsten ist das Teilen natürlich mit anderen Google-Nutzern möglich, diese tauchen auch direkt als Vorschläge auf – ihr könnt aber auch einen einfachen Link generieren lassen und diesen dann per Mail, WhatsApp und Co. verschicken. Ganz simpel gelöst, gefällt.

Freigegebene Nutzer können euren Standortverlauf dann in Echtzeit entweder über die mobilen Apps oder aber über die Weboberfläche im Browser verfolgen. Und damit niemand mehr oder weniger versehentlich die Standortfreigabe aktiviert, zeigt euch Google Maps auch an einem Symbol über dem Kompass der App an, wenn diese aktiv ist. Ganz praktische Sache, die andere Apps wie Glympse unnötig machen dürften – immerhin ist Google Maps eh auf fast jedem Smartphone installiert. Allerdings: Noch ist das Feature nicht ausgerollt, Google selbst spricht von „soon“ und „worldwide“ – ich denke mal, dass es aber nur noch eine Frage von wenigen Tagen sein dürfte.

Quelle Google

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple iPhone SE ( (10,2 cm (4 Zoll) Touch-Display, 64 GB, iOS 10) Space Grau
  • Neu ab EUR 449,58, gebraucht schon ab EUR 349,00
  • Auf Amazon kaufen*