Google Maps im Schatzkarten-Look und mittels SCHMICK Renovierungen innerhalb StreetView vornehmen

Marcel Am 31.03.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:42 Minuten

Das schöne an den Aprilscherzen von Google ist in der Regel der Unterhaltungswert, denn die Jungs veröffentlichen nicht nur Enten zum 1. April, sondern bringen das ein oder andere nette „Feature“. Nach der Meldung über die Schließung von YouTube für die nächsten zehn Jahre haben die Jungs aus Mountain View nun zwei Neuerungen für Google Maps beziehungsweise StreetView vorgestellt.

Google Maps besitzt ab sofort auch eine Schatzkarte für alle Piraten unter euch. Originalgetreu, handgezeichnet – und auch die StreetView-Ansicht wurde ein wenig modifiziert. Schaut ganz witzig aus – nur eine der genannten Schatztruhen habe ich (noch) nicht gefunden… (via)

Bildschirmfoto 2013-03-31 um 20.00.18

Apropos StreetView: Google hat für australische Nutzer nun auch einen kleinen Service vorgestellt, mit dem es möglich ist, Häuser innerhalb von StreetView zu renovieren. Der Dienst hört auf den Namen SCHMICK (Simple Complete House Makeover Internet Conversion Kit) und bietet eben Korrekturen an Haus und Fassade. Wie das ganze funktioniert erfahrt ihr im entsprechenden Blogpost im Google-Blog. (via)

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • HTC U Ultra Smartphone (14,48 cm (5,7 Zoll), 16 MP Frontkamera, 64GB Speicher, Android) Cosmetics Pink
  • Neu ab EUR 539,90, gebraucht schon ab EUR 533,93
  • Auf Amazon kaufen*