Google Maps: Waliser Drache oder das Monster von Loch Ness als Transportmittel

Marcel Am 04.06.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:45 Minuten

1ntvm

Kleiner Schmunzler zum Bergfest. Wales und die Drachen – eine unweigerlich in zahlreichen Legenden verwobene Zusammengehörigkeit, die es sogar bis auf die Nationalflagge geschafft hat. Was liegt da also näher, als zur Überwindung von Strecke und Höhenunterschiede zwischen den beiden Bergen Snowdon und Brecon Beacons statt auf die gewohnten Verkehrs- und Transportmittel zu verzichten und stattdessen auf einen Drachen als persönlichen Kurier zu setzen?

Dieser nämlich schafft die rund 196 Kilometer lange Strecke zwischen den beiden Bergen immerhin in guten 21 Minuten – Plus-Minus den üblichen Verspätungen durch starke Winde, Pinkelpausen und ähnlichem. Durchaus eine akzeptable Zeit, mit dem Auto benötigt man mindestens 3½ Stunden für die Strecke. Hier haben sich die Waliser wohl etwas an einer Idee der Schotten abgeschaut, denn die haben das Monster von Loch Ness schon lange als öffentliches Verkehrsmittel eingespannt um Passagiere in 28 Minuten von Fort Augustus nach Urquhart Castle zu transportieren. Jetzt müsste man mir nur noch einmal erklären, was das Osterei neben dem Transportmittel zu bedeuten hat…

4yv0a

via Geekologie

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Samsung Galaxy S7 EDGE Smartphone (5,5 Zoll (13,9 cm) Touch-Display, 32GB interner Speicher, Android OS) schwarz
  • Neu ab EUR 492,00, gebraucht schon ab EUR 384,00
  • Auf Amazon kaufen*