Google Now erhält Unterstützung für Karten von Drittentwickler-Apps

Marcel Am 30.01.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:50 Minuten

googlenowexternekarten

Wie Google aktuell im hauseigenen Blog verkündet hat, können Apps von Drittentwicklern ab sofort eigene Karten für Google Now bereitstellen.

Eine eigentlich kleine Meldung, aber mit großem Ausmaß, denn die mögliche Integration von externen Assistenten war in meinen Augen bislang eine der großen Vorteile von Microsofts Sprachassistent Cortana. Nun also zieht Google nach und ermöglicht es Drittentwicklern, eigenen Karten für Google Now hinterlegen zu können, was den digitalen Assistenten nochmals deutlich aufwertet. Zum Start sind bereits mehr als 40 Apps im Play Store aktualisiert worden, primär handelt es sich dabei natürlich um größere Namen wie eBay, Shazam, Airbnb, Lieferheld, Runtastic, Waze und viele weitere, die auf dieser Unterseite aufgelistet werden. So schlägt Airbnb zum Beispiel passende Unterkünfte anhand eures Aufenthaltsortes vor, eBay zeigt Status-Meldungen zu euren Auktionen und Käufen, Shazam erinnert euch an zuletzt identifizierte Songs und so weiter und so fort. War Google Now bereits sehr praktisch, so dürfte der Dienst nun noch stärker als zuvor als zentrale Anlaufstelle für alle wichtigen Informationen dienen. Big thing.

Google app update: get Now cards from your favorite apps

Quelle Google via mobiFlip

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • HTC 10 Smartphone (13,2 cm (5,2 Zoll) Super LCD 5 Display, 1440 x 2560 Pixel, 12 Ultrapixel, 32 GB, Android) topaz gold
  • Neu ab EUR 464,99, gebraucht schon ab EUR 369,90
  • Auf Amazon kaufen*