Google rollt den Knowledge Graph und mehr Features für Google Now aus

Marcel Am 24.11.2012 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:55 Minuten

Zwei News in einem Schlag bezüglich Google. Fangen wir mit dem im Titel als zweites genannten Thema an, denn in der letzten Nacht hat Google begonnen, auch für deutsche Nutzer mehr Features in Google Now auszurollen. So lassen sich bei mir nun SMS direkt einsprechen, Anrufe tätigen, Routen erstellen und so weiter.

Was (zumindest bei mir) noch nicht geht: Den Knowledge Graph nutzen. Kennt man ja bereits: Google zeigt nicht nur Suchbegriffe an, sondern verknüpft diese mit Inhalten und bietet uns Nutzern so einen dicken Mehrwert. Die Suche nach dem „Alter von Angela Merkel“ also zeigt nicht nur entsprechende Links an, sondern eben auch direkt das Geburtsdatum.

Funktioniert nicht nur mit Google Now, sondern seit letzter Nacht auch in der Websuche – auch hier wird der Knowledge Graph langsam an alle Nutzer verteilt. Sucht ihr zum Beispiel nach einer Band, so erhaltet ihr neben den Suchergebnissen weitere Infos zur Band, Konzerttermine und ähnliches. Sucht ihr nach Städten gibt es eine Liste mit interessanten Sehenswürdigkeiten und so weiter.

Definitiv eine geile Sache – und wieder rauscht Google den Jungs von Bing und Co. davon. Bei mir leider noch nicht verfügbar, aber wie schaut es bei euch aus? Sämtliche Features für Google Now und den Knowledge Graph verfügbar?

Bildquelle I II via Appdated

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Samsung Galaxy J5 Smartphone (5 Zoll (12,7 cm) Touch-Display, 8 GB Speicher, Android 5.1) schwarz
  • Neu ab EUR 229,73, gebraucht schon ab EUR 114,80
  • Auf Amazon kaufen*