Google stellt den Authorrank mit sofortiger Wirkung ein

Marcel Am 29.08.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:18 Minuten

google

Vor etwa drei Jahren hat Google mit dem Authorrank beziehungsweise die Authorship die bis dato wohl größte Änderung seiner Suche eingeführt. Hierbei wurde den Autoren von Artikels eine größere Beachtung im Suchalgorithmus geschenkt, sodass im Grunde keine Suchergebnisse gleich waren. Die Idee dahinter: Schreibt ein Autor auf Seite XY gute und beliebte Artikel, so wird die Qualität auf Seite YZ sicherlich ähnlich hoch sein, folglich landeten Artikel dieses Autors ein gutes Stück weiter vorne, als wenn dies normalerweise der Fall gewesen wäre. Ebenso landeten Autoren vorne, die ihr selbst in eurem Google+-Profil eingekreist hattet. Klar, dass Google dies als neues Qualitätsmerkmal verkaufen wollte, letztlich aber war es nur ein weiterer Versuch, die Leute zu Google+ zu ziehen, da die Anzeige des Autors nur mit einer Verknüpfung des Google+-Profils funktionierte. Nun aber die Kehrtwende: Nachdem man bereits vor ein paar Monaten die Autorenbilder wieder aus der Suche geschmissen hat, folgt nun die Mechanik des Authorranks an sich – und das mit sofortiger Wirkung.

Wie John Müller, Google-Ingenieur und treibende Kraft hinter der Authorrank-Idee, erklärte, hat man sich nach der Auswertung von eigenen Messwerten und dem Feedback von Nutzern und Webmasters zu diesem Schritt entschieden, da es „nicht so sinnvoll wie erhofft“ gewesen sei. Ebenso betont er in seiner entsprechenden Ankündigung auf Google+ wie auch schon zuvor bei der Entfernung der Autorenbildern, dass das Abschalten des Authorranks keinerlei negative Auswirkungen auf die Klickzahlen für News-Seiten haben würde – hier scheiden sich natürlich die Geister, Fakt ist jedoch, dass die Suchergebnisse nun wieder ein wenig durchgemischt werden und ein wenig anders aussehen. Dennoch deutet für mich in letzter Zeit irgendwie alles darauf hin, dass Google seinem Netzwerk nicht mehr wirklich viel Aufmerksamkeit schenkt; mal sehen, der nächste Frühjahrsputz kommt bestimmt irgendwann.

Quelle +JohnMueller via GoogleWatchBlog

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Huawei P8 lite Dual-SIM Smartphone (5 Zoll (12,7 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, Android 5.0) schwarz
  • Neu ab EUR 146,30, gebraucht schon ab EUR 134,00
  • Auf Amazon kaufen*