Google Takeout bietet nun Export von Mails und Kalender

Marcel Am 05.12.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:02 Minuten

google-takeout

Allen Schließungen von bestimmten Diensten wie zuletzt im Falle des Google Readers zum trotz, kann man Google nicht unbedingt nachsagen, dass sie dem Nutzer keine Möglichkeit bieten, seine Daten sichern zu können. Eigens für diese Zwecke hat man ein Tool namens Google Takeout im Angebot, mit dem man seine Daten bezüglich seines Google+-Accounts, die Kontakte, Chatverläufe aus Hangouts, YouTube-Videos und Co. lokal auf seinen Rechner herunterladen kann. Nun gibt es weitere Dienste willkommen zu heißen, denn mittels Google Takeout bekommt man nun auch die Option, sämtliche Kalenderdaten, sprich Kalender und die entsprechenden Termine, herunterladen zu können – das Feature sollte bereits für alle Nutzer live sein.

Takeout1

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, alle seine E-Mails, welche sich im Gmail-Konto befinden, lokal zu sichern – wer nicht alle E-Mails benötigt, der kann auch nur ausgewählte Labels dem Archiv hinzufügen. Allerdings müsst ihr euch was Gmail betrifft noch ein wenig gedulden, denn im Gegensatz zu dem Kalender-Export soll der Mail-Export erst in den nächsten Wochen Schritt für Schritt ausgerollt werden – ihr könnt also lediglich darauf hoffen, zu den ersten zu gehören, ansonsten gilt die Regel „abwarten und Tee trinken“. Mit den beiden Funktionen rundet Google das hauseigene Sicherungstool noch weiter ab, sodass der geneigte Nutzer zumindest die Option hat, seine Daten sichern zu können, sollte er sich einmal von Google abwenden wollen – sollten alle Dienste so anbieten.

Quelle Google via Engadget

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • LG K8 Smartphone (12,7 cm (5 Zoll) Touch-Display, 8 GB interner Speicher, Android 6.0) schwarz/blau
  • Neu ab EUR 124,99, gebraucht schon ab EUR 98,99
  • Auf Amazon kaufen*