Google veröffentlicht Chrome-Erweiterung zwecks Netzwerk-Verbindungsdiagnose

Marcel Am 19.02.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:57 Minuten

verbindungsdiagnose-fuer-chrome-3534

Ab und an kann es schon einmal vorkommen, dass die eigene Verbindung ins weltweite Netz nicht so rund läuft, wie gewünscht. Fehler können dabei an vielen Punkten zu finden sein, sei es ein aufgehängter Router, falsche IP-/DNS-Einstellungen am Endgerät, Probleme beim Provider und und und. Um bei solchen Problemen die Suche ein wenig zu erleichtern hat Google nun eine neue Erweiterung mit dem eigentlich selbsterklärendem Namen „Verbindungsdiagnose“ für den Chrome-Browser und Chrome OS veröffentlicht, die eure Verbindung analysiert und auswertet. So werden unterschiedliche Punkte getestet und bei Fehlern eine kurze Erklärung eingeblendet, geprüft werden dabei die folgenden Punkte:

  • Lokale Netzwerkverbindung verfügbar
  • Verfügbarkeit und Latenz des DNS-Servers
  • Blockierung des Traffics durch ein HTTP-Zugangsportal
  • Korrekte Zuordnung zwischen Domainname und IP-Adresse (Cache Poisoning)
  • Blockierung des Traffics auf Port 80 und 443 durch eine Firewall
  • Erreichbarkeit und Latenz bei Google’schen Webseiten
  • Verfügbarkeit einer Hangouts-Verbindung

Nutzt man das Diagnosetool auf einem Chromebook, so werden hier noch geprüft ob der angegebene Standard-Gateway verfügbar ist und wie es mit der WiFi-Signalstärke aussieht. Sicherlich kein Heilsbringer, aber bevor man sich auf der Fehlersuche zu Tode sucht, kann ein Blick in die Verbindungsdiagnose beziehungsweise den gefundenen Fehlern sicherlich nicht schaden, denn oftmals kann man selbst nichts machen, kann dem Provider so aber ein paar genauere Informationen mit auf den Weg geben…

via The Windows Club

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Oneplus 5 8GB RAM+ 128GB ROM Dual SIM 4G FDD-LTE 5.5 inch Smartphone Snapdragon 835 Midnight Schwarz
  • Neu ab ---
  • Auf Amazon kaufen*