Google wagt den Schritt zurück: Unterstützung für CalDAV und CardDAV

Marcel Am 05.06.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:38 Minuten

Eine Meldung die Mitte März diesen Jahres im Trubel der Google-Reader-Schließung etwas untergegangen ist, ist die Tatsache, dass Google ursprünglich auch vorhatte, die CalDAV API zu schließen und nur noch ausgewählten, zertifizierten Entwicklern zugänglich zu machen – womit zahlreiche Möglichkeiten gestorben wären, welche auf das eigentlich offene Protokoll für den Google Kalender aufsetzen. Nun jedoch wagt man den (mutigen) Schritt zurück und kündigt im Entwickler Blog an, die CalDAV API auch in Zukunft allen Entwicklern zugänglich zu machen.

google-sign-9

Außerdem hat man im gleichen Atemzug auch eine Öffnung der CardDAV-API angekündigt, sodass jeder beliebige Entwickler nun eine Möglichkeit an die Hand bekommt, auch die google’schen Kontakte in den eigenen Apps nutzen zu können. Finde ich mehr als gut – gibt sicherlich nicht viele derart große Firmen, die ihren Weg durchziehen und dabei auch mal aufgrund Nutzer- und Entwicklerfeedback Entscheidungen zurückziehen. Fein, fein. (Quelle, via)

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Samsung Galaxy J5 Smartphone (5 Zoll (12,7 cm) Touch-Display, 8 GB Speicher, Android 5.1) schwarz
  • Neu ab EUR 209,00, gebraucht schon ab EUR 119,95
  • Auf Amazon kaufen*